Das running.COACH Team ist da!

Unsere Aufforderung im Newsletter hat Wirkung gezeigt. Wir wurden geradezu überschwemmt von Interessenten für das running.COACH Team. Unsere Wahl gestaltete sich entsprechend schwierig und fiel am Schluss auf drei Läuferinnen und Läufer, welche wir euch hier in den nächsten Tagen vorstellen werden. Die drei Glücklichen werden während einem Jahr von uns begleitet und werden in regelmässigen Abständen über ihren Trainingsalltag, ihre Erfahrungen mit dem running.COACH und ihre Wettkämpfe hier im Blog berichten.
Heute starten wir mit Wolfgang Fallert, dem sportverrückten Oberwalliser, der durch minutiöses Zeitmanagement seine Ziele verfolgt und versucht, als angehender Master den Lonza Standort Visp zu retten.
Das nächste Teammitglied stellen wir euch am Montag vor.

running.COACH Team Member – Wolfgang Fallert


Wolfgang Fallert

Wolfgang Fallert

Sommer oder Winter?
Als passionierter Walliser Skifahrer hab ich auch den Winter gerne.

Laufen vor oder nach der Arbeit?
Am liebsten über Mittag, Kopf lüften und meiner Kreativität freien Lauf lassen.

Alleine oder in der Gruppe?
Am liebsten alleine, ausser bei den Long Jogs.

Jungfrau Marathon oder Berlin Marathon?
Laufe lieber flach, wobei ich mir vorstellen könnte 2012 mal einen Bergmarathon in Angriff zu nehmen.

Singletrail oder Asphalt?
Flach, also Asphalt.

Asics oder Adidas?
Schuhe ganz klar Asiscs, Bekleidung eher Adidas.

PC oder Mac?
PC, ausser iPhone und iPad.

Polar oder Garmin?
Bis zur Ferienwoche von Vikmotion mit Thomas Mullis und Valentin Belz ganz klar Polar, jetzt bin ich umgestiegen auf Garmin.

Wasser oder Isostar?
Alles zu seiner Zeit, nach dem Lauf Isostar, zwischendurch Wasser.

Mit oder ohne Musik?
Je nach Laune, aber meistens ohne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>