So erholt man sich richtig vom Greifenseelauf

Der 33. Internationale Greifenseelauf ist Geschichte. Kendagor Jacob lief mit 01:01.14 neuen Streckenrekord, Sabine Fischer siegte bei den Frauen. Über 14’000 Läuferinnen und Läufer haben verschiedene Strecken unter die Füsse genommen und dabei Erstaunliches geleistet: Die absolvierten Schritte aller Teilnehmer reichen für fünfeinhalb Weltumrundungen!

Eine solche Leistung hinterlässt Spuren. Das Glücksgefühl über das Erreichte mag noch so gross sein, die Muskeln schmerzen, ja können sich im einen oder anderen Fall im Ziel sogar verkrampft haben. Die Energie-Speicher wurden nahezu geleert, der Flüssigkeitshaushalt durcheinander gebracht. Was jetzt folgen muss, ist Erholung!

running.COACH Tipps: NACH dem Wettkampf

running.COACH Tipps: NACH dem Wettkampf

Mit folgenden Tipps erholst du dich am besten:

  • Bring den Flüssigkeitshaushalt mit Sportgetränken, Wasser oder Süssgetränken möglichst rasch wieder in Balance. Alles ist erlaubt. Ein Wort zum Alkohol: Dieser entzieht dem Körper nicht nur Flüssigkeit, sondern hemmt auch die Ausschüttung der für die Regeneration so wichtigen Hormone Testosteron und HGH (Wachstumshormon).
  • In den ersten zwei Stunden nach dem Zieleinlauf solltest du deine Kohlenhydrat- und Eiweissspeicher füllen.
  • Belohne dich mit etwas, worauf du die letzten Tage und Wochen verzichtet hast. Diese Belohnung wirkt häufig Wunder.
  • Gönne dir 2-3 Tage nach dem Lauf einen Wellnessabend, mit warmen Bädern, Sauna und eventuell einer Massage.
  • Ruhe ist auch Training! Gib deinem Körper die verdiente Ruhe, ehe du dein Training nach 3-4 Tagen wieder aufnimmst.
  • Suche dir ein neues Ziel, denn dies motiviert dich, auch in Zukunft regelmässig zu trainieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>