Pflege deine Basis

Zwei von drei Läufern kämpfen im Laufe eines Jahres mit orthopädischen Problemen. Diese Zahl ist alarmierend und geht insbesondere auf die Tatsache zurück, dass das Laufen als Sportart in seiner Komplexität unterschätzt wird. Wir kümmern uns bloss um das SOLL an Wochenkilometern und höchstens noch um die Geschwindigkeit, mit der wir diese Kilometer zurücklegen. Dass es für beschwerdefreies, langfristiges und schnelles Laufen aber mehr braucht, wird häufig vergessen.

Laufen sieht einfach aus, ist aber eine komplexe Sportart

Laufen sieht einfach aus, ist aber eine komplexe Sportart

Wer Golf spielt, tanzt oder schwimmt, setzt sich automatisch mit seiner Technik auseinander. Dieses Selbstverständnis fehlt bei uns Läufern. Wir haben das Gefühl, dass wir im Alter von rund 12 Monaten den aufrechten Gang lernen und die Technik des Laufens in der Folge beherrschen. Dabei gehört noch viel mehr dazu. Laufen ist eine komplexe Angelegenheit, in die nicht nur die Komponente Ausdauer, sondern auch die Faktoren Koordination, Kraft, Beweglichkeit und Schnelligkeit hineinspielen.

Wollen wir schnell und beschwerdefrei laufen, können wir uns primär an diesen Faktoren orientieren. Je mehr wir in sie investieren, desto stabiler steht unser Fundament. Limitiert oder gebremst werden wir durch den schwächsten Faktor. Lasst uns die nächsten Laufziele ganzheitlich denkend angehen. Wir sollen athletisch(er) werden und in alle Faktoren investieren und so die Basis vergrössern, damit die Leistung auf einem stabilen Fundament steht. Übungen zu diesen Faktoren findet ihr übrigens zu jeder Trainingseinheit im running.COACH unter dem Link „Videos“ und hier.

Je breiter das Fundament, desto stabiler die Leistung

Je breiter das Fundament, desto stabiler die Leistung

Der Artikel ist auch in EN verfügbar.

One Comment

Leave a comment
  • Es gehläuft sich immer besser nach Übernahme einiger der Übungen – noch kanpp sechs Wochen bis zum Halbmarathon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>