Archive - Juli 2015

1
Lauflegenden: Emil Zatopek
2
Die direkte Verbindung zum Boden – so stehen Sie auf gesunden Füssen
3
Prophylaxe von Rückenschmerzen durch Laufsport
4
Lauflegenden: Paavo Nurmi
5
Wer möchte noch Spass beim Laufen haben?
6
M wie Muskelkater
7
Lauflegenden: Alfred Shrubb
8
Extraschub dank Koffein?
9
Jonas Kiefer am Zermatt Halbmarathon
10
Ferienzeit – Trainingszeit?

Lauflegenden: Emil Zatopek

„Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft.“ Dieses Zitat von Emil Zatopek ist schon fast sprichwörtlich geworden. Ähnlich legendär wie seine Aussagen, darunter auch „wenn du laufen willst, dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon“ – waren seine Leistungen. Der Tscheche erreichte an den Olympischen Spielen 1952 in Helsinki etwas[…]

Mehr lesen

Die direkte Verbindung zum Boden – so stehen Sie auf gesunden Füssen

Nur gesunde und kräftige Füsse halten regelmässigen Belastungen auf Dauer stand. Deshalb lautet das Motto im Laufsport: Use it or loose it. Die besten Tipps. Der 45-jährige Hobbyjogger klagt über Schmerzen an der Achillessehne, kaum ist er losgelaufen. Ein nicht seltener Alltag im Leben eines Dauerläufers. Handeln ist angesagt, der Gang zum Chiropraktor soll helfen.[…]

Mehr lesen

Prophylaxe von Rückenschmerzen durch Laufsport

Rückenschmerzen gehören mittlerweile zu den Top 10 der „modernen Volkskrankheiten“. Sie entstehen meist durch einseitige Belastung und mangelnde Bewegung, denn oft wird die Rückenmuskulatur einfach zu wenig bzw. falsch beansprucht. Acht oder mehr Stunden im Büro, mit dem Auto nach Hause und dann auf der Couch liegen. So sieht der Alltag vieler Menschen heute aus.[…]

Mehr lesen

Lauflegenden: Paavo Nurmi

Paavo Nurmi gilt als einer der grössten Läufer überhaupt. Der Finne, der vom 13. Juni 1897 bis 2. Oktober 1973 gelebt hat, erreichte in seiner Läufer-Karriere Unglaubliches. Er gewann zwischen 1920 und 1928 neun olympische Goldmedaillen, erzielte 22 offizielle Weltrekorde und war in seiner ganzen Karriere in 80 Cross-Wettkämpfen und über die 10’000m ungeschlagen. Seine[…]

Mehr lesen

Wer möchte noch Spass beim Laufen haben?

Du musst wieder einmal alleine laufen gehen. Obwohl du gerne läufst und gerne trainierst, fällt es dir immer schwer, dich aufzuraffen, wenn du keine Gesellschaft zum Training hast. Dann lässt du auch gerne einmal ein Training ausfallen. Dass du in dieser Situation alles andere als motiviert bist, kann etwas mit deinen unbewussten Motiven zu tun[…]

Mehr lesen

M wie Muskelkater

Wer kennt ihn nicht, den fiesen Muskelkater. Nach dem Training hat man sich noch super gefühlt, am nächsten oder gar erst am übernächsten Tag kommt man kaum aus dem Bett. Muskelkater ist ein Belastungszeichen, das nach einem neuartigen, sehr hohen bzw. zu hohen Trainingsreiz auftritt. Und dabei ist Muskelkater gar nicht nur negativ. Wir erklären[…]

Mehr lesen

Lauflegenden: Alfred Shrubb

Der running.COACH-Blog möchte dir, lieber Leser, mit „Lauflegenden“ eine neue Serie vorstellen. Dabei sollen ausserordentliche Leistungen, insbesondere aber die Trainingsphilosophien und -pläne, die dahinter steckten, gezeigt werden. Thema sollen nicht nur Erfolge und Triumphe sein, auch das Scheitern soll Platz haben. Am Ende geht es darum, was von den Experten der verschiedenen Epochen gelernt werden[…]

Mehr lesen

Extraschub dank Koffein?

Viele Läuferinnen und Läufer nehmen bei Wettkämpfen neben Flüssigkeit auch Koffein zu sich. Kann man mit Koffein tatsächlich die Leistung steigern? Koffein ist seit Jahren eine kontrovers diskutierte Substanz. Bis Ende 2003 stand Koffein daher noch auf der Dopingliste. Mittlerweile existiert aber keine Einschränkung mehr bezüglich Koffein-Konsum, da Koffein eines der ältesten Genuss- und Arzneimittel[…]

Mehr lesen

Jonas Kiefer am Zermatt Halbmarathon

Es ist ja eine grosse Ehre, dass ich im gleichen Blog schreiben darf wie der Höhenmeter-Weltrekordhalter Friedrich Dähler und der Schweizer Meister über 100km Bernhard Eggenschwiler. Auf diesem Wege noch herzliche Gratulation zu diesen unglaublichen Leistungen! Es ist etwas schwieriger, jetzt eine Überleitung auf mein Lauferlebnis zu finden. Allerdings ist eine Parallele durchaus vorhanden: Der[…]

Mehr lesen

Ferienzeit – Trainingszeit?

Lange herbeigesehnt, sind sie endlich da: die Sommerferien. Mit ihr kommen mehr Freizeit und oftmals ein grosser Trainingseifer. Gerade in der Ferienzeit aber gilt: Weniger ist manchmal mehr. Die Sommerferien haben begonnen. Viele nutzen die freie Zeit, um zu verreisen und den Urlaub im Ausland zu verbringen. Was bedeutet das fürs Lauftraining? Die einfache Antwort:[…]

Mehr lesen