Laufschuhe: Brooks

Schuhe. Trotz GPS-Uhren oder Smartphones bleiben sie das wichtigste Hilfsmittel für uns Läuferinnen und Läufer. Deshalb haben wir den grossen Laufschuhherstellern Fragen gestellt. Die Antworten darauf möchten wir dir in den nächsten Wochen präsentieren. Den Anfang macht Brooks Sports.

Was braucht es, bis ein Laufschuh verkaufsbereit im Regal steht?

Im Prinzip ist ein solcher Ablauf schnell erklärt – das läuft bei allen großen Herstellern gleich. Basierend auf einer Marktanalyse erstellt das Entwicklerteam das Konzept für einen Schuh. Dieses Konzept enthält das Design, die für den Schuh vorgesehenen Technologien, sowie die Kostenstruktur für Produktion und Verkauf. Nach einer ersten Designrunde geht es in das Finetuning, vor allem in die farbliche Abstimmung. Im nächsten Schritt werden die ersten Muster produziert, die Schuhe werden im Labor getestet und es wird final entschieden, mit welchen Farben wir in welchen Markt gehen. Von den ausgewählten Schuhen werden dann Muster für den Reinverkauf beim Händler hergestellt. Erst nachdem die Vorordern geschrieben sind, werden die Schuhe en masse in der Fabrik produziert.

????

Was sind die aktuellen Trends in der Laufschuh-Entwicklung?

Wir von Brooks arbeiten schon lange mit der Thematik Float and Feel/More or Less. In den letzten zwei Jahren ging die Laufschuhentwicklung in die Richtung weniger ist mehr. Der „first feel“-Kontakt zum Boden war angesagt, doch nun geht der Trend genau in die andere Richtung. Mehr ist mehr. Der Komfort für den Läufer steht wieder im Vordergrund. Laufanfänger profitieren vor allem vom hohen Trage- und Dämpfungskomfort.

Was zeichnen Laufschuhe von Brooks aus?

Zunächst und das ist die wichtigste Eigenschaft, besitzen Brooks-Laufschuhe das Brooks DNA-Dämpfungselement in der Zwischensohle. Brooks DNA ist ein bahnbrechendes, zum Patent angemeldetes Dämpfungsmaterial, das sich individuell an das Gewicht und die Geschwindigkeit der unterschiedlichsten Läufer anpasst. Dank der BioMoGo-Technologie passt sich die Brooks DNA jedem deiner Schritte an. Sie fängt die Aufprallenergie ab und bietet so perfekten Schutz und Tragekomfort auch bei wechselnder Geschwindigkeit und Bodenbeschaffenheit.

Worauf sollte ich als Läufer beim Kauf eines Schuhs allgemein achten? Mit welcher Neuheit von Brooks kann ich als Läufer in näherer Zukunft rechnen?

Brooks arbeitet bereits seit etwa fünf Jahren an einer neuen Laufschuh-Philosophie, genannt Stride Signature. Stride Signature ist die Philosophie von Brooks, die bestimmt, wie wir Laufschuhe entwickeln und an die Bedürfnisse unserer Kunden anpassen. Stride Signature hilft dem Läufer dabei, ihren neuen Lieblingsschuh zu finden. Auf dem Weg dahin zählen nur die biomechanischen Eigenschaften des Läufers und das Lauferlebnis, das er oder sie anstrebt. Im Frühjahr 2014 haben wir mit dem Transcend den ersten Schuh vorgestellt, der im Sinne der Stride Signature-Philosophie entwickelt wurde. Im März 2016 kommt mit dem Neuro das zweite komplett neue Modell auf dem Markt. Der Neuro wurde für Läufer entwickelt, die mehr Geschwindigkeit suchen. Brooks verbaut beim Neuro erstmalig das „Gearing-Mechanismus“ welches ein unabhängiges Bewegen zwischen Ferse und Vorfuß erlaubt. So erhält der Läufer pure Dynamik und sofortige Reaktionsfähigkeit. Neugierig?

Mehr Informationen

Link zu Brooks Deutschland

Link zu Brooks Schweiz

 

Logo

 

 

3 Comments

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>