Automatischer TomTom-Upload

Trainings, die mit einer TomTom-Uhr getrackt wurden, können via TomTom-Plattform direkt in den running.COACH importiert werden. Wir zeigen dir alle Schritte. Sobald du einmal die Verbindung hergestellt hast, werden alle deine Trainings automatisch synchronisiert.

Und so funktioniert’s:

1. Stelle sicher, dass eine Verbindung zwischen deinem TomTom – Konto und deiner TomTom-Uhr besteht. Hilfe findest du hier.

2. Klicke im running.COACH oben rechts auf den Upload-Button:
tomtom-1

3. Klicke auf das TomTom-Logo und auf „Start“ unter „Automatische Verbindung mit TomTom BETA“:
tomtom-2

4. Es erscheint folgende Seite. Melde dich mit deinen Zugangsdaten von deinem TomTom – Konto an. Klicke auf «authorize».
tomtom-3

5. running.COACH ist jetzt mit TomTom verbunden. Künftige Trainings werden automatisch synchronisiert. Der erste Datenaustausch findet erst dann statt, wenn die nächste Trainingseinheit auf die TomTom Plattform geladen wird.
tomtom-4

6. Die synchronisierten Trainings werden optisch gekennzeichnet und stehen für die detaillierte Protokollierung bereit. Dein GPS-Track wird auf der Karte dargestellt.
tomtom-5

tomtom-6

7. Beachte: Ein- und Auslaufen solltest du mit dem Drücken des Lap-Knopfes (Runde) auf der Uhr kennzeichnen. Ausnahme: Bei Wettkämpfen gehen wir davon aus, dass du das Ein- und Auslaufen in einer jeweils eigenen Trainingseinheit erfasst. Tust du dies nicht, wird die ganze Einheit (inkl. Ein- und Auslaufen) als Wettkampf im running.COACH dargestellt. Die Intervalle unterbrichst du am besten mit dem Drücken der Lap-Funktion. Wir empfehlen, die Funktion „Autolap“ auszuschalten.

Der Artikel ist auch in EN verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>