10 Gründe, warum Crossläufe im Winter Sinn machen

Wieso nicht Mal einen Crosslauf, also querfeldein im Gelände, als Abwechslung zu den Strassenläufen laufen? Gründe dafür gibt es genügend und die kalte Jahreszeit bietet sich an – lass dich überzeugen.  

Die intensiven Crossläufe können zu einem erfolgreichen Wintertraining beitragen. Der Einstieg auf die Strasse kann dadurch erleichtert werden.

Wegen dem Höhenprofil und dem tiefen Boden ist Cross ein Kraftausdauertraining speziell für die Oberschenkel und das Gesäss.

Cross ist ein Kampf mit den Elementen und gegen den inneren Schweinehund. Es ist ein gutes Training für den Kopf. Du wirst an den Strassenläufen im Frühling mehr Biss und Kampfwillen haben.

Cross ist ein Ganzkörpertraining. Auf dem unebenen Boden müssen Rotationsbewegungen verhindert werden, dadurch muss die Bauch- und Rückenmuskulatur vermehrt eingesetzt werden.

Beim Cross spielt die Zeit eine untergeordnete Rolle. Es zählt einzig die Taktik sowie der Kampf Mann gegen Mann und Frau gegen Frau.

cross-3-min

Cross fördert die koordinativen Fähigkeiten. Damit kann das Lauf ABC ergänzt werden.

Cross stärkt Bänder und Gelenke.

Die alten Bahnnagelschuhe, die schon längere Zeit ungebraucht im Keller liegen, können einen neuen Verwendungszweck finden.

Cross bringt definitiv Abwechslung in den Trainings- und Wettkampfalltag. Der Trott des monotonen Wintertrainings fällt weg und wird spielerisch aufgelockert.

Cross macht ganz einfach Spass!

Diese 10 Gründe hat Thomas Winkler, Co-Präsident der Schweizer Cross Meisterschaften, für uns aufgelistet. 

Fotos: ©Ulf Schiller 

2 Comments

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>