Laufen mit Rückenschmerzen

Immer diese Rückenschmerzen. Sie sind lästig und schränken einen oft im Training, sowie im Alltag ein. Lies hier, was die Medizin dazu sagt.

Rückenschmerzen gehören zum Volksleiden Nummer eins. Wie sinnvoll ist es, trotz diesen Schmerzen die Laufschuhe zu schnüren? 

Früher haben Ärzte empfohlen, sich auszuruhen, wenn man Rückenschmerzen hat und jegliche körperliche Aktivität zu reduzieren oder gar einzustellen. Diese Einstellung entsprach auch dem gesunden Volksempfinden. Schwimmen wurde vielleicht noch toleriert, aber Laufen auf keinen Fall. Heute wissen wir, dass genau das Gegenteil der Fall ist.

Endorphine können es richten
Rückenschmerzen bewirken, dass wir uns verspannen, wodurch die Schmerzen zunehmen können. Dagegen hilft Bewegung – soweit der Schmerz es zulässt. Neben alltäglichen Verrichtungen kann darum auch gut Sport getrieben werden. Wer gerne läuft, sollte darum wenn möglich nicht darauf verzichten. Der Körper setzt dabei das Hormon Endorphin frei, welches das Schmerzempfinden und Muskelverspannungen verringert. Zudem wirkt das Laufen aktiv Stress entgegen, der in sehr vielen Fällen für die Rückenschmerzen verantwortlich ist.

Die Wahl der richtigen Ausrüstung

Um von der positiven Wirkung des Laufens auf den Rücken und die Gesundheit generell profitieren zu können, ist neben der Wahl der Strecke und Trainingsintensität auch die Ausrüstung wichtig. Der Körper federt bei jedem Laufschritt dreimal sein Eigengewicht ab. Bei schon vorhandenen Rückenbeschwerden sollten darum harte Impacts vermieden und die Schuhwahl wenn möglich mit einer Fachperson besprochen werden. Wenn irgendwie möglich, sollte zudem auf langes Abwärtslaufen verzichtet werden. Beim Abwärtslaufen setzen wir vermehrt über die Ferse auf, wodurch unsere natürlichen Dämpfungsmechanismen nicht so gut funktionieren und es vermehrt zu Belastungsspitzen kommen kann.

 

Autor: *Dieser Beitrag wurde durch Dr. rer. nat Michael Schwarz erstellt. Er arbeitet als Sportwissenschaftler und Leistungsdiagnostiker im Medbase Sports Medical Center Zürich. Das spezialisierte Zentrum für Sportmedizin betreut Team- und Einzelsportler und bietet ein breites Spektrum vom Leistungstest über sportmedizinische Checkups bis zur sportspezifischen Physiotherapie und Rehabilitation. www.medbase.ch

 

Der Artikel ist auch in EN verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>