Author - admin

1
Startschuss zur Serie Trailrunning
2
Der Countdown läuft fürs running.COACH Team
3
Diese Pause habe ich mir verdient
4
Halbmarathon Luzern: Ziel revidieren?
5
Viktor Röthlin startet am Hallwilerseelauf
6
(R)aus jetzt!
7
Interview auf Radio Central
8
Wie viel ist optimal?
9
Warum hat eine Stunde nicht mehr Minuten?
10
Nach den Ferien ist alles anders

Startschuss zur Serie Trailrunning

Trailrunning ist in aller Leute Munde. Doch so neu ist es gar nicht. Vor vielen Jahren liefen bereits die neuseeländischen Weltrekordläufer Ron Clarke oder Murray Halberg mindestens ein Mal pro Woche querfeldein über Stock und Stein, Sandhügel rauf und runter, um Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Stehvermögen zu schulen. Wir möchten auch dich mit unserer Blog-Serie[…]

Mehr lesen

Der Countdown läuft fürs running.COACH Team

Karin Wyler, Wolfgang Fallert und Beatrice Gruber werden langsam nervös. Unsere running.COACH Team Member stehen kurz vor ihrem Hauptwettkampf der zweiten Saisonhälfte. Während Karin und Beatrice in Luzern am Halbmarathon starten, wird Wolfgang in Frankfurt den Marathon laufen. Wir haben mit den dreien über ihre Vorbereitung, Erwartungen und Ziele gesprochen: Am Sonntag steht dein grosses[…]

Mehr lesen

Diese Pause habe ich mir verdient

Nach einer – aufgrund gesundheitlicher Probleme – durchwachsenen Saison stand am 16.10.2011 mein Saisonabschlusslauf auf dem Plan. Beim 25. Jubiläum des Löwenlaufes in Hachenburg wollte ich auf der landschaftlich schönen und anspruchsvollen Strecke mit über 300 Höhenmetern den Halbmarathon unter 100 Minuten laufen. Bei meinem Halbmarathon-Debüt 2009 auf gleicher Strecke war ich zu meiner eigenen[…]

Mehr lesen

Halbmarathon Luzern: Ziel revidieren?

In meinem letzten Beitrag habe ich Euch von meiner Verletzung berichtet und wie ich Alternativen zum Lauftraining gefunden habe. Ich habe mein reduziertes Trainingsprogramm durchgezogen und mich zusätzlich drei Wochen in den USA vom Alltagsstress erholt. Zeit also für eine Standortbestimmung! Die guten Nachrichten zuerst: Seit knapp drei Wochen kann ich wieder schmerzfrei laufen. Das[…]

Mehr lesen

Viktor Röthlin startet am Hallwilerseelauf

Gut drei Wochen vor dem New York City Marathon testet Viktor Röthlin seine Form ein weiteres Mal am Hallwilerseelauf über die Halbmarathondistanz. Nach zwei gelungenen Tests am Greifenseelauf und in Lissabon ist dieses Rennen ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum grossen Ziel. Wir haben vor dem Rennen vom Samstag mit ihm gesprochen: Am kommenden[…]

Mehr lesen

(R)aus jetzt!

Es ist soweit: mit dem Lauf durch das Brandenburger Tor beim Berlin-Marathon war ein neuer Startschuss gefallen – der für die OffSeason. Wie so oft in der Saison sind Freud und Leid wieder ganz dicht beieinander: ich sehne mir die OffSeason herbei, hasse sie aber zu gleich. Mal ausspannen, keinen Trainingsplan zu befolgen außer „DA1-Dauerschlaf[…]

Mehr lesen

Interview auf Radio Central

Radio Central interviewt Mitglieder des Ochsner Sport Running Teams. Die Teammitglieder werden am Asics Grand 10 in Berlin teilnehmen und bereiten sich mit running.COACH auf den Lauf vor. Nicole Ackermann gibt im Radio Auskunft zum Gebrauch des running.COACH. Ebenfalls zu Wort kommt running.COACH Product Manager Valentin Belz.

Mehr lesen

Wie viel ist optimal?

Konsequente Arbeit führt zu Erfolg im Ausdauersport. Wer fleissig ist, wird in der Regel belohnt. Dies allein reicht indes nicht aus. Die Trainingshäufigkeit und –intensität (!) will wohl dosiert und abgestimmt sein auf die Erholungsmöglichkeiten (Zeit, Massnahmen), die restliche Beanspruchung durch Beziehung/Familie, den Job, die anderen Hobbies und nicht zuletzt die individuelle Erholungsfähigkeit. Zusammengefasst: Be–[…]

Mehr lesen

Warum hat eine Stunde nicht mehr Minuten?

Müsste ich das Verhältnis „Motivation : verfügbare Zeit“ in Prozenten ausdrücken – es wäre etwa 10 : 1. Nebst meiner Rolle als Familienfrau arbeite ich ja auch noch 60 % oder mehr extern. An meinen „arbeitsfreien“ Tagen trainiere ich jeweils morgens – meine Freundinnen wissen inzwischen, dass ich an diesen Tagen Einladungen für gemütliche Kaffeerunden[…]

Mehr lesen

Nach den Ferien ist alles anders

Ende Juli habe ich am Ägeriseelauf den Sog von Viktor ausgenutzt und mein persönliches Ziel mehr als erreicht. So konnte ich mit gutem Gewissen in die Ferien ins Tessin verreisen. Diese waren nach einem strengen ersten Halbjahr und meiner Weiterbildung bitter nötig. Während drei Wochen habe ich nicht nur die Arbeit hinter mir gelassen, sondern[…]

Mehr lesen