Category - running.COACH ABC

1
Z wie Zwiebelprinzip
2
Y wie Yoga
3
W wie Wadenkrämpfe
4
V wie vegan
5
U wie Untergrund
6
T wie Tabata
7
S wie Schrittfrequenz
8
R wie Regeneration
9
Q wie Qigong
10
P wie Passion

Z wie Zwiebelprinzip

Der Abschluss des running.COACH ABCs dreht sich um Zwiebeln. Zwiebeln sind super. Fürs Immunsystem und für unser Bekleidungsprinzip. Besonders bei kühlen Temperaturen und wechselhaftem Winterwetter sind wir auf einen guten Schutz durch die richtige Kleidung angewiesen. Nichts ist ärgerlicher, als von einer Erkältung zurückgeworfen zu werden, oder? Aus diesem Grund ist das sogenannte „Zwiebelprinzip“ oder[…]

Mehr lesen

W wie Wadenkrämpfe

Wer kennt sie nicht, die fiesen Krämpfe in den Beinen? Nachts oder auch zum Ende einer längeren Belastung zieht sich der Muskel willkürlich zusammen, oftmals für den Sportler aus dem völligen Nichts kommend. Aber weshalb? Die Ursache und auch die Vorbeugung der Krämpfe können unterschiedlich sein, daher müssen wir zwischen Krämpfen während der Belastung und[…]

Mehr lesen

V wie vegan

In aller Munde, viel diskutiert und mit vielen Fragen besetzt ist das Thema „vegane Ernährung“. Anfangs mochte man meinen, es sei nur wieder ein neuer Hype, der sich ohnehin nicht lange halten würde. Doch seit nunmehr drei, vier Jahren breitet sich die vegane Kost und damit verbunden auch teilweise eine Verhaltensweise, die über die Ernährung[…]

Mehr lesen

U wie Untergrund

Laufen bei jedem Wetter und egal wo? Das ist es, was unseren Sport so attraktiv macht. Doch immer wieder kommt die Frage auf, auf welchem Untergrund das Laufen eigentlich am besten ist. Wir stellen Dir die verschiedenen Bodenbeschaffenheiten mit der Vor- und Nachteilen vor. Asphalt Pro: Auf Asphalt zu laufen bietet in der Regel die[…]

Mehr lesen

T wie Tabata

Kurze Dauer, hohe Intensität und großer Effekt – gibt es ein solches Training? Ja! Es nennt sich Tabata und wurde vom japanischen Wissenschaftler Izumi Tabata entwickelt. Eine Studie belegt die positiven Effekte seines Trainings. Das Programm soll zu einer Verbesserung der Energiebereitstellung im aeroben und anaeroben Bereich führen. Sein Programm sieht folgendermaßen aus: 20 Sekunden[…]

Mehr lesen

S wie Schrittfrequenz

Wie viele Schritte machst Du bei einem 10 km Lauf, was denkst Du? Schätze mal!? Neuartige Uhren messen auch die Laufeffizienz, sodass Du direkt nach deinem Training verschiedene Parameter auslesen kannst: Schrittfrequenz, Schrittlänge, Bodenkontaktzeit, Vertikalbewegung. Natürlich bedarf es dann noch einem Verständnis dafür, was das überhaupt alles bedeutet, das wird jedoch vereinfacht farbig angezeigt. In[…]

Mehr lesen

R wie Regeneration

„In der Pause wirst Du besser“ hat mir mein Trainer früher immer gesagt – aber Pause fand ich immer doof. Ich hatte immer das Gefühl etwas zu verpassen. Zum Glück habe ich aber irgendwann tatsächlich gespürt und verstanden, wofür die Pause gut war und wie ich mich am schnellsten und besten regenerieren konnte. Jedes Training[…]

Mehr lesen

Q wie Qigong

Qigong setzt sich aus den Wörtern Qi und Gong zusammen: Qi könnte mit Lebensenergie, Vitalität, Lebendigkeit, Beseeltheit übersetzt werden. Gong bedeutet beharrliches Üben. Qigong ist integraler Bestandteil der jahrhundertealten Chinesischen Medizin, die auf Erfahrungswissen beruht und der Prävention von Krankheiten besondere Bedeutung beimisst und damit die Eigenverantwortung des Einzelnen für sein Wohlergehen betont. Qigong wird[…]

Mehr lesen

P wie Passion

In meinen Beiträgen geht es zumeist um Fakten und Wissen, aber heute möchte ich mit Euch ein paar Gedanken teilen, die uns sicherlich verbinden: meine Gedanken zur Passion des Laufens! So oft in so vielen Situationen unseres Lebens geht es um Leistung, um maximale Leistung. Wir messen uns Tag ein Tag aus, vergleichen uns, ob[…]

Mehr lesen