Category - Ryffel, Röthlin, Belz

Ryffel, Röthlin, Belz sagen ihre Meinung und erzählen aus ihrem Alltag.

1
Atemrhythmus im Laufsport
2
Effizient Verletzungen vorbeugen
3
Do’s und Don’ts für Laufeinsteiger
4
Dauerbrenner Dauerlauf
5
Ferienzeit – Trainingszeit?
6
Akzente am Berg setzen
7
Wie häufig sollst du trainieren?
8
Wer ein Tief zulässt, wird mit einem Hoch belohnt
9
So stärkst du dich für die neue Laufsaison
10
Der grosse Test: Bist du bereit für die neue Laufsaison?

Atemrhythmus im Laufsport

Diese Frage taucht regelmässig auf: Soll man beim Laufen regelmässig nach Gefühl ein- und ausatmen oder am besten immer auf einen bestimmten Schritt-Rhythmus? Da sich der Körper den benötigten Sauerstoff sowieso holt, sollte man sich nur dann mit der Atmung beschäftigen, wenn man auch wirklich Probleme damit hat (Seitenstechen, Asthma etc.). Normalerweise entwickelt sich mit[…]

Mehr lesen

Effizient Verletzungen vorbeugen

Leider sind Verletzungen im Laufsport weit verbereitet. 2/3 aller Läuferinnen und Läufer sind mindestens einmal pro Jahr verletzt und müssen deshalb auf das Training verzichten oder es zumindest anpassen. In diesem Beitrag versuchen wir, den Ursachen auf den Grund zu gehen und Lösungen zu zeigen, damit die Verletzungshexe gar nicht erst zuschlägt. Verletzungen sind lästig.[…]

Mehr lesen

Do’s und Don’ts für Laufeinsteiger

Du bist blutiger Anfänger, möchtest aber mit dem Laufen beginnen? Was auch immer dich antreibt: Es gibt einige Grundregeln, die du beachten solltest. Hälst du dich an die nachfolgenden Do’s und Don’ts und bist du bereit, etwas Zeit und Geduld zu investieren, ist ein erfolgreicher Einstieg in den Laufsport nicht mehr weit. Wie ins Laufen[…]

Mehr lesen

Dauerbrenner Dauerlauf

Der Dauerlauf ist die Grundlage des Trainings schlechthin. Ohne diese Trainingsform entsteht kein Fundament, auf dem sich eine anständige Wettkampfform aufbauen lässt. Die Dauermethode schafft als Basistrainingsform die besten Voraussetzungen für Dauerleistungen. Warum ist der langsame Dauerlauf die häufigste und wichtigste Trainingsmethode und was gilt es besonders zu beachten? Diesen Fragen soll hier auf den[…]

Mehr lesen

Ferienzeit – Trainingszeit?

Lange herbeigesehnt, sind sie endlich da: die Sommerferien. Mit ihr kommen mehr Freizeit und oftmals ein grosser Trainingseifer. Gerade in der Ferienzeit aber gilt: Weniger ist manchmal mehr. Die Sommerferien haben begonnen. Viele nutzen die freie Zeit, um zu verreisen und den Urlaub im Ausland zu verbringen. Was bedeutet das fürs Lauftraining? Die einfache Antwort:[…]

Mehr lesen

Akzente am Berg setzen

Der Sommer eignet sich hervorragend, um im Hinblick auf die grossen Ziele im Herbst spezifische Akzente zu setzen. Wir haben während den heissen Monaten unser Domizil jeweils ins Engadin verlegt, wo wir während Wochen vom Höheneffekt profitieren konnten. Aber nicht nur dies. Wir haben bewusst auch Trainings am Berg absolviert, um einen speziellen Reiz zu[…]

Mehr lesen

Wie häufig sollst du trainieren?

Deine Trainingshäufigkeit solltest du auf dein bisheriges Trainingsvolumen, deine Laufziele, deine Ambitionen und natürlich dein sonstiges Leben abstimmen. Denk immer daran, dass Training und Erholung zusammengehören und in einem gesunden Verhältnis stehen müssen. Beachte zudem, dass du die Trainingshäufigkeit sachte steigern solltest, wenn du beschwerdefrei bleiben möchtest. Eine Einheit mehr pro Woche pro Halbjahr ist[…]

Mehr lesen

Wer ein Tief zulässt, wird mit einem Hoch belohnt

Der erste Saisonhöhepunkt ist für die meisten geschafft. Jetzt ist der Moment, um dem Körper und Geist Erholung zu geben. Denn wer ständig 100% von sich fordert, wird irgendwann ernüchtert feststellen, dass sich keine Leistungsverbesserung mehr einstellt, oder eben nur noch 90-95% erreicht werden. Wer auch die vollen 100% ausreizen will, muss seinem Körper immer wieder Erholungsphasen geben.[…]

Mehr lesen

So stärkst du dich für die neue Laufsaison

Damit du in Zukunft beim Krafttest – und beim Laufen selber – besser abschneiden wirst, haben wir für dich eine Übungssammlung zusammengestellt. So quasi eine Top 10 der wichtigsten Übungen. Führe diese möglichst 2 bis 3 Mal pro Woche während 15-20 Minuten durch. So wirst du die einzelnen Glieder der ganzen Kette stärken. Hier die wichtigsten[…]

Mehr lesen

Der grosse Test: Bist du bereit für die neue Laufsaison?

Auch heute denken wir bei Lauftraining nicht nur an die Ausdauer, sondern stets an alle fünf Konditionsfaktoren: Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination. Unser Training war stets so aufgebaut, dass wir alle diese Faktoren pflegten. Diese Philosophie findest du auch im running.COACH wieder. Wir schlagen dir neben dem Lauftraining auch noch Kraftgymnastik-Übungen, Stretching, Sprints und Lauftechnik vor.[…]

Mehr lesen