Category - Valipedia

Laufexperte Valentin Belz gibt Ratschläge.

1
Wenn das Gefühl täuscht
2
Neue Wege gehen
3
Unterschätze deine Arme nicht!
4
Wer braucht die Bahn?
5
Laufen mit Stil
6
Soll ich’s tun oder nicht?

Wenn das Gefühl täuscht

Die große Mehrheit jener, die einen Wettkampf absolvieren, versuchen ihre Bestzeit zu verbessern. Egal, ob die Strecke 5 oder 42 Kilometer misst, dabei 0 oder 1000 Höhenmeter überwunden werden müssen, oder der Läufer 20 oder 50 Jahre alt ist. Der Trieb nach schneller, höher, weiter scheint uns ewig zu begleiten. Um eine neue Bestzeit zu[…]

Mehr lesen

Neue Wege gehen

Ungern weichen wir vom Gewohnten ab, wagen uns auf neue Wege. Wir Läufer sind Gewohnheitstiere: Jedes Jahr starten wir an den gleichen Läufen, wählen in der Vorbereitung die gleichen Trainingsrunden, trainieren seit Jahren an den gleichen Wochentagen, ja sogar zu den gleichen Tageszeiten. Das einzige, was sich verändert, ist im Abstand von ein paar Jahren[…]

Mehr lesen

Unterschätze deine Arme nicht!

Steigerungsläufe, Barfusslaufen, Kraftgymnastik, Lauftechnik, Stretching. Die To-Do-Liste wird länger und länger. Bevor du bei deinem Chef für eine Reduzierung des Arbeitspensums vorsprichst oder Probleme kriegst mit deinem Lebenspartner, möchte ich für Klarheit sorgen: Unsere Tipps sollen dich motivieren, deinem Lauftraining immer mal wieder eine neue Note zu geben. Sie sollen dich auf wichtige Punkte beim[…]

Mehr lesen

Wer braucht die Bahn?

Leichtathletik ist in der Krise. Kaum jemand schaut sich in der Schweiz ein nationales Meeting an. Hierzulande vermögen höchstens die internationalen Traditionsmeetings in Lausanne und Zürich die Massen zu mobilisieren. Anders sieht es mit den Volksläufen aus. In Bern finden innerhalb eines Monats mit dem Grand Prix von Bern und dem Schweizer Frauenlauf zwei Events[…]

Mehr lesen

Laufen mit Stil

Während vieler Jahre wurde in der Läuferszene der „richtige“ Laufstil thematisiert. Die Rede war vom Fersenlaufen, Mittelfusslaufen und Vorfusslaufen. Eine gewisse Unsicherheit machte sich breit, dass man bei seiner Lieblingsbeschäftigung etwas falsch machen würde. Dabei hat man ja mit dem Entscheid, überhaupt zu laufen, bereits vieles richtig gemacht. 2011 und einige Jahre später ist die[…]

Mehr lesen

Soll ich’s tun oder nicht?

Wer kennt es nicht, die innere Stimme sagt, „Heute wäre wieder mal Ruhe angebracht“. Doch der running.COACH schlägt einen „Dauerlauf 2“ oder sogar ein „Mitteltempo“ vor. All die Pflichtbewussten schnüren die Schuhe und laufen die Runde. Wenige andere hören auf ihren Körper, legen sich auf die faule Haut und gönnen sich stattdessen Erholung. Vielleicht denken[…]

Mehr lesen