14 running.COACH User in den Top 50 der Schweizer Marathon Bestenliste

Kategorien

Zürich Marathon
© Fotos: Zürich Marathon

Swiss Athletics hat letzte Woche die neu erschaffene Marathon-Bestenliste präsentiert.  Mit grossem Interesse haben wir diese analysiert und durften mit Freude und Stolz feststellen, dass 14 der besten 50 Schweizer Marathonläufer nach den Plänen des running.COACH’s trainieren. Ein beachtlicher Wert in Anbetracht dessen, dass es das dynamische Trainingssystem erst seit genau zwei Jahren gibt! Dies zeigt, dass die Trainingspläne und die Betreuung durch das ganze Team funktionieren. Und Bestleistungen sind nicht nur über kurze oder mittellange Strecken möglich, wie am Beispiel der äußerst erfolgreichen GP- und Halbmarathonläufer Christian Mathys und David Senn ersichtlich, sondern auch über ganz lange Distanzen.
Was macht den Trainingsplan von Markus Ryffel, Viktor Röthlin und Christian Belz so erfolgreich? Wir haben bei drei der 14 Top-Läufern nachgefragt:
Christoph Sommer, 2:40:14 am Zürich Marathon: „Am Anfang war ich sehr sehr skeptisch – aber bereits nach wenigen Wochen war für mich running.COACH nicht mehr wegzudenken. Ich kann running.COACH wirklich jedem empfehlen, der regelmässig drei und mehr Trainings in der Woche macht. Das Tolle am running.COACH ist, dass ich trotz mehr Umfang an Kilometern immer gut erholt ins nächste (bei mir harte) Training steige. Bis jetzt war ich, seit ich mit running.COACH trainiere, noch nie verletzt.“
Bruno Marbacher, 2:41:34 am Zürich Marathon: „Der auf meine persönlichen Bedürfnisse individuell abgestimmte Trainingsplan bringt eine gute Abwechslung zwischen Belastung und Entlastung. Durch die Möglichkeit, diesen Trainingsplan jederzeit selber an eine veränderte Situation (Zeitbudget, Formstand, etc.) anzupassen, konnte ich mein Training optimieren und das Wettkampziel erreichen.“
Roger Schnyder, 2:41:30 am Zürich Marathon: „Ich habe vor einigen Jahren schon einmal ein Konkurrenzprodukt getestet. Beim running.COACH überzeugen mich neben der persönlichen Betreuung die Zuverlässigkeit des Systems, die motivierenden Beschreibungen und die grosse Abwechslung im Trainingsalltag.“
Bereite auch du dich auf dein grosses Ziel vor und nutze dabei die Unterstützung des running.COACH.

Die 10 schönsten Herbstläufe

Kategorien

Herbstläufe

Hier ist eine Auswahl der 10 schönsten Herbstläufe. Sie sollen dir helfen, Ziele für den Herbst zu setzen. Verlängerst du dein Abo entsprechend, nimmst du automatisch an der Verlosung eines Startplatzes dieser Läufe teil.

19. August – Engadiner-Sommerlauf
Distanzen: 26 km / 10 km
Ort: Sils / Samedan

Durch seine Höhenlage kann der Engadiner-Sommerlauf für Kurzentschlossene gut als Marathon-Vorbereitungswettkampf dienen.
Die gesamte Strecke verläuft vorwiegend auf Naturstrassen und hat einen minimen Höhenunterschied von 200m. Die Strecke führt dich von Sils entlang der Oberengadiner Seenlandschaft durch die imposante Engadiner Bergwelt inmitten der farbenfrohen Alpenflora.

http://www.engadiner-sommerlauf.ch


23. September – Manor Marathon Basel

Distanzen: Marathon / Halbmarathon / 1/6 Marathon
Ort: Basel
Musik kann die Leistung eines Läufers um 15% steigern. Auf diesem Prinzip beruht die Idee des Manor Marathon in Basel. Ganz nach dem Motto „Run to the Beat“ werden an der Strecke Beats und Musik die Läufer durch die historische Altstadt und entlang des Rheins begleiten. Start und Ziel befinden sich neu unmittelbar beim Barfüsserplatz in der Basler Innenstadt.

http://manorbaselmarathon.ch


22. September – int. Greifenseelauf

Distanzen: Halbmarathon / 10 km / 5 km
Ort: Uster

Der int. Greifenseelauf ist der grösste Halbmarathon der Schweiz. Wie der Name schon sagt führt dieser Lauf die 14’000 Teilnehmer rund um den Greifensee. Läufer aller Leistungsniveaus rennen beim traditionsreichen Lauf mit und Tempomacher weisen ihnen den Weg. Ein Klassiker unter den Herbstläufen.

http://www.greifenseelauf.ch


15. / 16. September – Einstein-Marathon

Distanzen: Marathon / Halbmarathon / 10 km / 5 km
Ort: Ulm

„In Ulm, um Ulm und um Ulm herum“ – dieses Wortspiel gilt auch für den Einstein-Marathon. Start- und Ziel beim berühmten Münster in Ulm. Der Einstein-Marathon gehört zu einer der grösseren Laufveranstaltungen Deutschlands und ist, verbunden mit einem Städtetrip, auch für den Schweizer eine Reise wert.

http://www.einstein-marathon.de


13. Oktober – Hallwilersee-Lauf

Distanzen: Halbmarathon / 10 km
Ort: Beinwil a. See
Durch die Startüberhöhung gilt der Hallwilerseelauf ebenfalls als einer der schnellsten Halbmarathons in der Schweiz. Aber vorsicht, so manch einer hat sich nach den abfallenden ersten 3 km überschätzt. Wer das Rennen sauber einteilt, ist auch bei der Wende beim Schloss Hallwil noch locker drauf. Die Strecke lässt sich übrigens virtuell abfahren: Link

http://www.hallwilerseelauf.ch


13. / 14. Oktober – Schwarzwald-Marathon

Distanzen: Marathon / 10 km
Ort: Bräunlingen

Als „Klassiker unter den Naturläufen“ bezeichnet sich der Schwarzwald-Marathon unweit der Schweizer Grenze in Bräunlingen. Hier taucht der Marathonläufer in den „Schwarzwälder Morgen“ ab. Kristallklare Luft, sauerstoffgeladen, keine applaudierenden Zuschauer, nur der stetige Aufprall der eigenen Schritte, das ist der Schwarzwald-Marathon.

http://www.schwarzwald-marathon.eu


14. Oktober – Brienzerseelauf

Distanzen: 35 km / Halbmarathon / Walking
Ort: Bönigen

Start in Bönigen – Ziel in Bönigen. Dazwischen führt die Originalstrecke 35 km rund um den Brienzersee, dicht bedrängt von den steil ansteigenden Talflanken auf der einen Seite, und dem Brienzersee auf der anderen Seite. Wem die 35 km zu lang sind, der laufe den Halbmarathon: Start ist in Hofstetten auf der anderen Seeseite

http://www.brienzerseelauf.ch


21. Oktober – Transviamala run & walk

Distanzen: 19 km / 11.5 km
Ort: Thusis

Wer gerne zum Abschluss der Herbstsaison etwas weg vom Asphalt will, für den kommen die stufenreichen Aufstiege und die Single-Trails entlang von Felsbändern am Transviamala-Lauf richtig. Die Originalstrecke führt den Läufer entlang der „Via Spluga“. Die Viamala-Schlucht wird dabei immer wieder auf Brücken überquert, die Einblick in die Tiefe der Schlucht gewähren.

http://www.transviamala.ch


28. Oktober – Lausanne-Marathon

Distanzen: Marathon / Halbmarathon / 10km (Walking)
Ort: Lausanne

Auf der einen Seite das schimmernde Blau des Genfer Sees, auf der anderen Seite das Grün der Weinberge – so präsentiert sich die Kulisse des Lausanne-Marathons. Die Strecke ist bekannt als schnelle Strecke. Vorallem der Halbmarathon kann bei günstigen Windverhältnissen eine gute Grundlage zu persönlichen Bestzeiten sein.

http://www.lausanne-marathon.com


28. Oktober – Lucerne-Marathon

Distanzen: Marathon / Halbmarathon / 5 Meilen
Ort: Luzern

Auch beim Lucerne-Marathon wechseln Aussicht auf die Seenlandschaft mit Alpenpanorama im Hintergrund ab. Die Strecke führt rund um die Horwer Halbinsel und besitzt ein paar kräftige Gegensteigungen. Ein würdiger Abschluss der Herbstläufe, bietet der Lucerne-Marathon doch eine unvergleichliche Stimmung auf der gesamten Strecke.

http://www.lucernemarathon.ch


Sommerloch
Wir unterstützen dich im Sommerloch und vergolden dir den Herbst. Wenn du jetzt ein Abo auf running.COACH löst oder verlängerst nimmst du automatisch an der Verlosung eines Startplatzes an den obgenannten Herbst-Läufen teil. Insgesamt verlosen wir 20 Startplätze. Die Aktion gilt bis zum 18. August.
So funktionierts:

  • In deinem Profil unter „Mein Abo“ den Schritten folgen und dein Abonemment verlängern oder neu lösen.
  • Die Verlosung findet am 18. August statt – wir werden die Gewinner entsprechend informieren.