Christian Belz wird Botschafter des Grand-Prix von Bern

Christian Belz am GP Bern (Quelle: www.photopress.ch)

Christian Belz am GP Bern (Quelle: www.photopress.ch)

Der Schweizerrekordhalter über 10‘000m und 3000m Steeple wird Botschafter des grössten Schweizer Laufevents. Während seiner Aktivzeit hat Christian sein Heimrennen jeweils als Formtest in seinen Rennkalender eingebunden und die einmalige Stimmung ausgekostet. 6 Mal gewann der den Altstadt-GP und konnte so Motivation für die bevorstehende Bahnsaison tanken.

Der Grand-Prix von Bern war eines deiner Lieblingsrennen. Was hat es für dich speziell gemacht?

Während meiner Aktivzeit war es eine der wenigen Gelegenheiten, mich dem Heimpublikum zu präsentieren. Der Grand-Prix sucht weltweit nach Vergleichbarem: Ein attraktiver und gleichzeitig selektiver Kurs durch die geschmückte Bundeshauptstadt, Tausende von Zuschauern, die die gesamte Strecke säumen, zahlreiche Bands, die für tolle Stimmung sorgen. Es macht einfach Freude, hier zu laufen.

In welcher Form wirst du in diesem Jahr anzutreffen sein?

Neben meiner neuen Aufgabe als Botschafter werde ich am Freitag im Sport-Shop am Stand von Ryffel Running den running.COACH präsentieren. Am Samstag werde ich am Start stehen, als ambitionierter Hobbysportler.

Was sind deine 3 wichtigsten Tipps für alle Läufer am Start des GP Bern?

  1. Entscheidend für ein erfolgreiches Rennen ist ein vorsichtiger Start. Das Profil der Strecke lädt zu einem schnellen Beginn geradezu ein. Wer zu schnell startet, büsst dies in jedem Fall. Es gilt demnach auf dem ersten Kilometer im Aargauerstalden das Tempo zurückzuhalten.
  2. Die Verpflegung sollte nicht unterschätzt werden. Wer das Optimum herausholen will, beginnt bereits am ersten Verpflegungsposten mit Trinken.
  3. Die Atmosphäre ist absolut stimulierend. Lasst euch davon tragen und geniesst das Rennen in vollen Zügen – auch wenn es auf den letzten Kilometern hart werden sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>