Missglückte Titelverteidigung am Stundenpaarlauf

Bei schwülem Wetter wollten wir versuchen unseren überraschenden Titel aus dem Jahre 2009 zu verteidigen. Dass dies alles andere als leicht werden würde, zeigte ein Blick auf die Anmeldeliste. Mit Triathlet Jürgen Fries, begleitet von seiner Tochter Anna, ging ein Läufer an den Start, der über 10 Kilometer gut 5 Minuten schneller läuft als ich.

Beim Stundenpaarlauf ist es das Ziel, auf einem ca. 570 Meter langen Rundkurs innerhalb einer Stunde so viele Kilometer als möglich zu erlaufen. Dabei muss sich laut Regelwerk nicht immer abgewechselt werden, sondern jedes Teammitglied kann so oft laufen wie es möchte.

Unser Ehrgeiz war es jedoch, dass wir uns jede Runde abwechseln wollten. Ich ging bei uns als Startläufer in den Pulk von 56 Staffeln, unterschiedlichster Klasseneinteilungen. Von Anfang an lief es eigentlich ganz gut, und ich konnte mich bei einem Schnitt von 2:10 Minuten pro Runde einpendeln und Kim bei ca. 2:30 Minuten. Insgesamt gelang es uns, unsere Runden sehr gleichmäßig zu laufen. Wir wechselten uns jede Runde ab. Anders Triathlet Jürgen Fries, der den überwiegenden Teil der Gesamtstrecke alleine lief und den Rest seiner jungen Tochter Anna überliess, was jedoch wie bereits beschrieben, absolut regelkonform war. In unseren jeweiligen letzten Runden holten Kim und ich nochmal alles aus uns heraus und erreichten unseren schnellsten Split.

Ausgepowert, aber überglücklich fielen wir uns nach 60 Minuten in die Arme. Unsere Leistung von 14,666 Kilometer reichte insgesamt zu Platz 3 von 10 Staffeln. Im ersten Moment waren wir nicht so sehr über unsere Platzierung enttäuscht, sondern vielmehr darüber, dass wir lediglich 100 Meter mehr gelaufen waren, als vor 2 Jahren. Mit etwas Abstand mussten wir jedoch erkennen, dass wir dieses Jahr nicht schlecht waren, sondern im 2009 eine herausragende Leistung erzielt hatten. Natürlich geht es aber auch im nächsten Jahr an den Start dieser tollen Veranstaltung.

by Kai Heuzeroth

2 Comments

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>