So erholt man sich richtig vom Grand Prix von Bern

Bern im Banne der Läuferinnen und Läufer

Bern im Banne der Läuferinnen und Läufer

Es war ein fantastisches Läuferfest mit einem eindrücklichen Sieg von Haile Gebrselassie. Der äthiopische Wunderläufer siegte überlegen in 46:59 und war von der Stimmung begeistert: „Unglaublich! Hier müssen mindestens 300’000 Menschen wohnen.” 25’874 Läuferinnen und Läufer haben verschiedene Strecken unter die Füsse genommen und Grossartiges geleistet. Wir gratulieren herzlich!

Die Spitze kurz nach dem Start

Die Spitze kurz nach dem Start

Eine solche Leistung hinterlässt Spuren. Das Glücksgefühl über das Erreichte mag noch so gross sein, die Muskeln schmerzen, ja können sich im einen oder anderen Fall im Ziel sogar verkrampft haben. Die Energie-Speicher wurden nahezu geleert, der Flüssigkeitshaushalt durcheinander gebracht. Was jetzt folgen muss, ist Erholung!

Die Flüssigkeitsspeicher wurden stark angezapft

Die Flüssigkeitsspeicher wurden stark angezapft

Mit folgenden Tipps erholst du dich am besten:

  • Belohne dich mit etwas, worauf du die letzten Tage und Wochen verzichtet hast. Diese Belohnung wirkt häufig Wunder.
  • Gönne dir 2-3 Tage nach dem Lauf einen Wellnessabend, mit warmen Bädern, Sauna und eventuell einer Massage.
  • Ruhe ist auch Training! Gib deinem Körper die verdiente Ruhe, ehe du dein Training nach 3-4 Tagen wieder aufnimmst.
  • Suche dir ein neues Ziel, denn dies motiviert dich, auch in Zukunft regelmässig zu trainieren.
  • Damit es beim nächsten Wettkampf noch besser läuft, trainiere mit System.

 

One Comment

Leave a comment
  • Habe diese Woche kein Lauftraining ausgeführt, war aber zweimal im Krafttraining mit anschliessendem Besuch des Dampfbades. Für die nächste beginne ich nun mit Training für den Greifenseelauf.

    Eine gute und erfolgreiche Laufsaison wünscht Euch Hansruedi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>