Plane jetzt deine nächste Saison und gewinne ein running.COACH Jahresabo

Hast Du die Lauf-Pause gut überstanden? Musstest Du zwischendrin doch das ein oder andere Mal „ausbrechen“ und eine kleine Runde drehen? Oder fällt es Dir jetzt schwer, Dich zu motivieren, weil Dir die Ziele fehlen? So oder so – jetzt geht es wieder los, und da ist es besonders wichtig, Pläne zu schmieden und neue Ziele zu setzen.

Mit Plan zum Ziel

Überlasse Deine Leistung nicht dem Zufall, sondern stecke Dir bewusst Ziele, die Du über konsequentes und abwechslungsreiches Training erreichst. Wenn Du Dir selbst Ziele suchst, die messbar, realistisch und zeitlich begrenzt sind, ist der Weg dorthin wesentlich leichter, als wenn Du Dir immer wieder die Frage stellst, für was Du etwas tust. Wie wäre es also, wenn Du dies genau jetzt tust? Welchen Wettkampf wolltest Du schon immer mal laufen? Welche Zeit wolltest Du schon immer unterbieten? Hier findest Du einen vollständigen Wettkampfkalender für Läufe in der SchweizDeutschland oder Österreich.

An welchen Tagen möchtest Du laufen? Und wie oft? Definiere für Dich selbst, wie viel Zeit Du ins Laufen stecken möchtest und orientiere daran auch Deine Ziele.

Wie sieht ein sinnvoller Wettkampfaufbau aus?

Die erste Frage sollte lauten: Was ist mein Hauptziel? Ein schneller 10er? Mein erster Halbmarathon? Ein Marathon im Frühjahr oder Herbst? Daran ausgerichtet kannst Du Dich nach Vorbereitungsläufen umsehen.

Zwei Beispiele:

1. Ziel: Erster Halbmarathon im April

Halber Marathon - Ganzes Vergnügen

Halber Marathon – Ganzes Vergnügen

Beginne jetzt mit dem Grundlagentraining und 16 Wochen vorher mit der spezifischen Vorbereitung. Einen ersten Test über 10km kannst Du beispielsweise bei einem Silvesterlauf machen. Suche Dir dann nochmals zwei bis drei Vorbereitungswettkämpfe zwischen 10 und 15 km, mit denen du den Motor und den Tank für den Halbmarathon aufbaust. Wettkämpfe bringen Dir die nötige Erfahrung und Wettkampfhärte, um beim Hauptziel gut vorbereitet an der Startlinie zu stehen. Der individuelle Plan von running.COACH die Sicherheit, dass Du in den Trainings stets mit dem optimalen Tempo unterwegs bist.

2. Ziel: Erster Marathon im September / Oktober

Ein Marathon will gut vorbereitet sein

Ein Marathon will gut vorbereitet sein

Bis zum großen Tag dauert es noch fast ein ganzes Jahr– einmal mehr heißt es, jetzt gute Grundlagen zu legen. Fokussiere Dich im Winter also aufs Grundlagentraining und baue mindestens zwei Kräftigungseinheiten in Dein wöchentliches Training mit ein. Im running.COACH werden dir entsprechende Übungen vorgeschlagen. Hier findest du eine Auswahl davon: Kräftigungsübungen. Ein weiterer Schwerpunkt sollte auf der Kraftausdauer liegen, die Du bestens am Berg trainieren kannst. Laufe in der Vorbereitung auf den Marathon im Frühjahr ein paar 10 km Läufe mit und einen Halbmarathon im April, Mai oder Juni. Auf Basis dieser Zeit kannst Du dann ins spezifischere Marathon-Training einsteigen, das sich über rund 20 Wochen erstrecken sollte. Baue in diese lange Vorbereitung wiederum drei bis vier Wettkämpfe ein. Ein Halbmarathon idealerweise vier Wochen vor dem Marathon gilt es dabei als „Pflichtelement“ zu betrachten. Der letzte Wettkampf sollte 14 Tage vor dem grossen Tag stattfinden und nicht länger als 10 Kilometer sein.

Und, welches Ziel hast Du Dir gesteckt? Schreibe bis Ende Jahr einen Kommentar mit Deinem Ziel und nimm an der Verlosung von 3 Bronze-Jahresabos des running.COACH teil! Als Gewinner lässt Du uns an Deiner Vorbereitung teilhaben und berichtest ein Mal im Monat von Deinem Weg zu Deiner grossen Herausforderung.

54 Comments

Leave a comment
  • Also mein Ziel ist es meine Marathonbestzeit (3:14:00) beim Linz- Marathon am 6.April 2014 zu verbessern, bzw.unter 3 Stunden zu bleiben.
    Habe auch schon 3 -4 Vorbereitungswettkämpfe geplant.

  • Mein Ziel ist mich möglichst schnell und gut von meinen Achillessehnen schmerzen zu erholen, so dass ich nächsten Frühling über 10km Gas geben kann. Wenn jemand ein guter Tipp hat was Achillessehnen angeht, wäre ich um jeden Ratschlag sehr dankbar. Herzlichen Dank.

    • Ich hatte auch mal Probleme mit Achillessehne, aber seit ich jeden Tag Dehne hab ich es sehr gut im Griff. Also fleißig dehnen um geschmeidig zu bleiben!

  • Die Ziele für das 2014 sind gesteckt und gebucht. Flug, Hotel und Startplatz.

    Am 28. März geht nach Berlin um am 30. März beim Halbmarathon in Berlin dabei zu sein. Mal sehen ob es für eine Pace unter 4min/km reicht. Die sehr flache Strecke ist auf jeden Fall für eine schnelle Zeit geeignet.

    Am 26. September geht es dann wieder nach Berlin. Dann aber am 28. September über die volle Distanz. Berlinmarathon. Mal sehen ob ich wie in Wien 2011 wieder die 3h unterbieten kann.

    Laufgrüsse
    Mike

  • Abenteuer 100 Meilen

    Mitte August 2014 werde ich am 100 Meilen Lauf in Berlin, dem Mauerweglauf, teilnehmen.

    Mein Weg dahin wird von verschiedenen Läufen gepflastert sein. Pflastersteine sind zum Beispiel der Vattenfall-Halbmaraton im März in Berlin, der 6 Stundenlauf im Zusammenhang mit dem 24 Stunden Lauf Seilersee in Iserlohn, ein vier Tagelauf in Bludenz über insgesamt 70 Kilometer. Zum Warmlaufen besonders geeignet ist der Hunderter von Biel, für den ich nach dem Laufplan von Hubert Beck mt Finisherzeit von 12 Stunden trainieren werde, nachzulesen in dem Buch “Ultralanglauf” von Beck.

    Danach wird es einen kürzeren von 11,2 Kilometer in Imst /Tirol im Rahmen des Gletschermarathons geben. Im letzten Jahr brauchte ich dafür 2.37 h bei 38 Grad.

    Den 5 Kilometerlauf Ende Juli in Bad Pyrmont werde ich als Schnelligkeitseinheit angehen.

    Versußt werden mir die Pflastersteine durch mein noch unregelmäßiges Gehlauftraining, mehr gehen als laufen und meinen Energieübungen = Chi Gong. Herzu zählen insbeondere das LaufABC, Beweglichkeits- und Gelenkigkeitsübungen, zum dem auch mein Boxtraining wie auch verschiedene Kampfkunstelemente gehören.

    Der süße Highlight ist aber mein Yoga. Von diesen Übungen mache ich im Moment Swastikasana nach Iyengar am meisten, da sie mir bei meinen Bein- und Hüftproblemen hilft und sogar beim Abnehmen.

    Mit running coach im Hintergrund wird mir das wohl alles geruhsam gelingen, denn mir reicht es Letzter zu werden.

    Bis bald,.

  • Meine Ziele für das 2014 sind:

    Ende April beim Halbmarathon in Meran unter 2 Std. 30 im Ziel zu sein.

    Am Zermatter-Halbmarathon am 5. Juli so viel wie möglich zu Joggen, um dann glücklich das Ziel zu erreichen.

    Ev. im Oktober am Luzern Marathon teilzunehmen. Muss mal sehen, wie
    zufrieden ich mit mir und meinen Leistungen bis Mitte Juni bin.

    Sportliche Grüsse
    Marianne

  • Vor einer Woche lief ich den Halbmarathon von Wil nach Frauenfeld in einer Zeit von 1:49 h. Ich war so motiviert, dass ich nächste Jahr gerne am Marathon starten würde. Das Höchste wäre dann auch mal den Waffenlauf zu machen;-) Ich bin an der Strecke aufgewachsen und seit ich Laufen kann als Fan mit dabei. Mit der Planung bin ich noch nicht so weit…vielleicht hat mir ja Running.Coach ein paar gute Tips;-)

    Liebe Grüsse
    Carmen

  • Mein Ziel 2014:
    Es geht mir nicht in erster Linie darum, an einem bestimmten Lauf teilzunehmen oder eine bestimmte Zeit zu unterbieten. Mein Ziel ist es, ab Juni 2014 gemeinsam mit meinem Mann 10 km joggen zu können ohne das Gefühl zu haben, ich sein ein “Bremsklotz”. Zusammen joggen und das Ganze auch noch geniessen, darauf freue ich mich und darauf trainiere ich mit RunningCoach.

  • Mein Ziel 2014:
    Ich möchte zum zweiten Mal den Genf Marathon (3./4. Mai) laufen und meine Zeit von 3h48min auf 3h29min verbessern.
    Im Herbst werde ich zusammen mit meinem Vater den Athen Marathon laufen (Original Strecke: Marathon nach Athen) und auch da möchte ich versuchen diesen in 3h29 laufen oder vielleicht sogar noch ein bisschen schneller :).

    Liebe Grüsse
    Paloma

  • Ein Ziel für 2014? Bei mir sind es eigentlich zwei Ziele … zwei World Major Marathons innerhalb eines Jahres! Ich werde am 21. April den Boston Marathon und am 28. September den Berlin Marathon laufen. Auch wenn für mich die Teilnahme an beiden Events zunächst im Vordergrund steht, dank running.Coach werde ich in beiden Marathons voraussichtlich persönliche Bestzeit laufen. Wie schnell genau? Mal sehen …

  • Meine Ziele 2014.

    Nach ein paar Marathonläufen möchte ich 2014 einen wirklichen Berglauf machen. Geplant ist der Zugspitzlauf am 13.7.2014. Zeitziel nehme ich mir keines vor. Der Spass und das Erlebnis stehen im Vordergrund.

    Als Vorbereitung trainiere ich auf den 31.VCM bei dem ich meine Zeit von 3:49 auf 3:45verbessern will.

    VG michael

  • ….das sind einige:-)

    1. 10 km Bestzeit auf knapp unter 40:00 verbessern
    2. 21.1 km Bestzeit auf knapp 1:30:00 steigern

    und zum Höhepunkt dann die Marathonzeit um die 3:15:00

    Wenn ich alles erreiche, habe ich definitiv eine Supersaison:-)

  • Meine Ziele für 2014 sind:

    1) Gesund bleiben und dabei jede Woche durchschnittlich 42 Kilometer zu absolvieren.

    2) Meinen ersten Halbmarathon unter 2:00 Stunden zu schaffen.

    3) Vielleicht in der zweiten Jahreshälfte den ein oder anderen 10er.

    lg franz1942

  • Bei diesen grossen Zielen kann ich leider noch nicht mithalten. Ich freue mich darauf, 10 km unter einer Stunde zu schaffen und bei meinem ersten GP in Bern dabei zu sein :).

  • Ich möchte dieses Jahr wieder an alte Zeiten anknüpfen und einen Halbmarathon in einer 5er Pace oder noch lieber knapp daruniter laufen. Dies soll aber nur der erste Test für mein eigentliches Ziel den Berlin Marathon sein. Dort möchte ich im dritten Anlauf die vier Stunden Marke knacken.

  • Mein Ziel ist meine Fitness zu steigern und weiter abzunehmen. Ich möchte nicht für einen bestimmten Wettkampf trainieren, sondern mit Spaß mal 10 km in einer Stunde laufen können ohne Gehpausen machen zu müssen.

  • mit 52 Jahren und als absoluter Neuling schaffte ich den Einstiegstest am 21.08.2013 von 2,5 km in 45 Minuten im neuen “Schleichstil” und einem Kollaps nahe… das Programm sah also 4,5km Walken mit 10,5Min/km und 3 x 120m Joggen mit 8,45min/km je einmal wöchentlich vor; die ersten zwei Wochen fiel mir sogar das Walken schwer
    Inzwischen bin ich bei dreimal wöchentlichem Training mit 9000m walken bei 8min/km und 3 x 1700m joggen gestern erstmalig…
    auch wenn ich danach halbtot war undmein Knie extrem schmerzte…
    Ich bin zuversichtlich, das ich nächstes Jahr um diese Zeit 10000m am Stück schaffe.
    Die Zeit ist mir dabei ziemlich egal, durchhalten will ich….

  • Also mein Traum ist wieder ein Halbmarathon zu laufen. Ob das klappt steht leider mit meinem Haglundfersen in den Sternen. Bin noch am überlegen operieren oder nicht :-S Ziel ist definitiv ein Halbmarathon im Frühling 🙂

  • Mein erstes Ziel Halbmarathon konnte ich schon vor wenigen Monaten in meiner gewünschten Zielzeit unter 2 std mit nur 6 Monaten Vorbereitungszeit erreichen. Jetzt möchte ich gerne einen Iron Cross Lauf über 15km machen. Dafür habe ich mir aber keine Zeit als Ziel gesetzt, sondern will einfach nur Spaß bei dem Lauf haben!

  • Hallo,
    ich habe mich neu bei running-COACH angemeldet. Mein ertes Ziel ist ein 10km Lauf in Frankenberg am 30.3 den ich gern unter 50:00 laufen würde. Mein nächstes Ziel ist dann Kassel, hier werde ich den Halbmarathon laufen und versuchen dort unter 1:52:00 das Ziel erreiche. Den Abschluss des Laufjahres soll der Frankfurt Marathon im Oktober 2014 werden.
    Ich hoffe das running.COACH mich gut für meine Ziele vorbereitet.
    gruesse ulrike

  • Hallo,
    eines meiner Ziele ist es einen Marathon unter (3:15:00)zu laufen. Und zwar beim Wien- Marathon am 13.April 2014.
    Mein großes Ziel für 2014 bleibt aber der Mozart 100
    (101,3 km u. 2400 hm) am 21.06.2013 in Salzburg.
    Bei diesem Lauf,einer der schönsten Österreichs würde ich gerne unter
    10 Stunden bleiben.

    grüsse Heli

  • Hallo Lauffreunde,
    ich hatte ein richtig gutes Jahr 2013.
    Mein großes Ziel den Marathon unter 3 Stunden zu laufen ist mir in Berlin geglückt. Fantastisch. Der Running Coach hat mich perfekt vorbereitet, die angepeilte Zielzeit war 80 Sekunden langsamer. Viel besser kann man so einen Lauf wohl kaum planen.
    Momentan habe ich ein paar kleine Zipperlein, im neuen Jahr wir aber wieder angegriffen, dann heisst es die Leistungen zu bestätigen. Ich freue mich drauf.

  • Ich habe mit dem Running Coach schon einige wirklich gute Ergebnisse erreicht, an die ich eigentlich nicht wirklich glaubte. So lief ich letztes Jahr mein zweitschnellste Halbmarathonzeit seit 2002.
    Ich blieb jedoch auch nicht vor einem Rückschlag verschont. Am Schilthorn Inferno Halbmarathon musste ich etwa 2 Km vor dem Ziel aufgeben. Nichts ging mehr. Daher ist mein Ziel klar: Ich bleibe nicht mehr stehen am Berg sprich am Schilthorn 🙂

  • Nachdem ich am Greifensee dieses Jahr meinen ersten Halbmarathon gelaufen bin, steht die erste Jahreshälfte im Zeichen der Grundschnelligkeit. Ich will auf den kurzen Distanzen schneller werden und werde in der ersten Jahreshälfte den Fokus auf 5km bzw. in einem zweiten Teil auf die 10km legen. Zielzeit für den 10er ist dabei Sub40.
    In der 2. Jahreshälfte gilt es die verbesserte Grundschnelligkeit auf den Halbmarathon zu übertragen. Entweder starte ich wieder am Greifensee oder kurz darauf am Hallwilersee. Zielzeit sollte dann in etwa 1:35 sein.

  • Endlich mal einen HM unter 2h zu laufen ist mein grösstes Ziel. Wenns dann noch ohne zwangsläufigen Laufpausen ginge – wärs perfekt!
    Krieg ich die lästigen Bremsen, welche verhindern schneller als 6:30 zu laufen mit dem running.Coach weg?
    Freu mich es zu testen.

  • Mein großes Ziel wäre eine neue Marathonbestzeit, der Linz-Marathon am 6. April würde sich anbieten, endlich die 3.15 zu schaffen.
    Vorher gibt’s zwei Test-Halbmarathons (Jänner/Februar) in Wien…

  • Während der Geburt meines Sohnes habe ich Kräfte freigelegt, welche ich nicht für möglich gehalten habe. Den ersten Halbmarathon nach der Geburt habe ich für mich entsprechend schnell hingelegt. Ich möchte nächstes Jahr wieder an dieser Zeit anknüpfen und am Luzern Marathon über 21Km starten.

  • Habe mich mal wieder München Marathon eingeschrieben. War bis jetzt immer um 3. 50. std. möchte endlich mal 3.40 oder sogar 3. Std.39 min. Dann kann ich mit meinem Mann mithalten! (Der plant allerdings auch sich zu verbessern..hmmmm)

  • Ich mache mal was ganz anderes: Landeshallenmeisterschaften über 3000m in der Halle im Februar. Das bringt Grundschnelligkeit für den HH-Marathon am 4.5. und einem Triathlon im Juli.

  • Mein Planung sieht jeweils einen Marathon im Frühjahr (Hamburg ist schon gebucht) und im Herbst (wahrscheinlich Frankfurt) vor. Dazu jewiels 4 Wochen vorher einen Halbmarathon und während des Sommers div. 10 Kilometer-Rennen.

    Mein Ziel ist es, endlich mal wieder die 3:30er-Marke zu knacken, nachdem ich die letzten 5 Jahre weniger ambitioniert gelaufen bin. Von daher würde mir so ein Jahresabo mit Sicherhiet sehr stark weiterhelfen.

  • Nach meinem ersten Laufjahr 2013 heißt mein Hauptziel für 2014 die Teilnahme an meinem ersten Halbmarathon – und zwar verletzungsfrei. Das ist im Herbst geplant. Zwischenstation im Frühjahr sind einige landschaftlich schöne, hügelige Zehner mit dem Solitude-Lauf in Stuttgart (Gerlingen) Ende April als erstem Jahreshöhepunkt.
    Der Halbmarathon wird dann, wenn alles gut läuft, entweder der Schurwaldlauf am 13.9. oder der Bottwartal-Halbmarathon am 19.10.
    Sofern ich meinen Laufeifer beherrschen kann, verzichte ich dann auch auf eventuell in meinem Radar auftauchende andere Halbmarathons, die auf öden Asphaltstrecken mit Tausenden von Menschen durch sommerlich aufgeheizte Städte führen. Für mich gehören nämlich Laufen und Landschaft einfach zusammen – sofern ich gewinne, lasse ich gerne RunningCoach und seine Fans an meinen Erlebnissen teilhaben!

  • Ich möchte nächsten Herbst zum 2. Mal an einem Marathon teilnehmen. Vorher werden nebst dem GP von Bern noch ca. 2 Halbmarathons auf dem Programm stehen.

  • Vor gut 2 Jahren habe ich mich an meinen ersten Marathon gewagt. Ohne allzu strukturierte Vorbereitung, dafür mit etwas Leichtathletik-Erfahrung im Gepäck. Das Resultat war mit 4:12h für meine Verhältnisse doch ernüchtern und ich habe mehr gelitten als vorher angenommen.

    Das liess ich nicht auf mir sitzen. Zuerst in Eigenregie und seit Frühjahr 2012 mit Unterstützung des Running Coachs habe ich meinen Trainingsplan strukturiert und den Umfang sorgfältig auf 4 Trainings in der Woche ausgebaut. In diesem Jahr konnte ich an meinem 3. und 4. Marathon in Wien bzw. Berlin jeweils die Vorgabe aus Running Coach unterbieten. Mittlerweile liegt die Bestzeit bei 2:52h.

    Für 2014 hoffe ich weiter gesund zu bleiben und Fortschritte zu machen. Im Frühjahr stehen Wien (Halbmarathon) und London (Marathon) im Programm. Im Herbst dann der Wachau Marathon. Weitere Vorbereitungswettkämpfe werde ich mir wohl spontan in der Gegend aussuchen, und z.B. ein paar Läufe aus dem Zuerilaufcup absolvieren. Toll wäre es die 2:45h als Vorgabe des Running Coachs zu knacken, und wer weiss was sonst noch so alles drin liegt in diesem neuen Jahr.

    Wünsche euch allen ein tolles Laufjahr im 2014!

  • Liebe Läufer,

    Mein Hauptziel für nächstes Jahr ist den Zürcher Marathon in unter 3:20h zu beenden. Danach werde ich mich darauf konzentrieren meine HM, 10k und 5k PB zu verbessern aber mein zweites Jahresziel ist die 30k Strecke der Matterhorn Ultraks. Ganz ehrlich habe ich mir aber noch keine Gedanken über die Zeit gemacht.

    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit alternativen Sportarten gemacht um verletzungsfrei zu bleiben, dies werde ich wieder nächstes Jahr pflegen.

    Euch allen wünsche ich ganz herzlich dass ihr eure Ziele im 2014 erreicht, habt Spass dabei.

    Sportliche Grüsse
    Alex

  • Hallo zusammen,

    ich habe viele Ziele nächstes Jahr. das wohl grösste ist bis ende nächstes Jahr 1000km zu laufen. Mhhhhh, wenn ich mich ran halte, sollte das gehen ;-). einen HM möchte ich auch noch laufen, aber erst im Herbst. Einfach besser und gesünder werden.

    Mit dem Running.Coach habe ich es geschafft, das ganze Jahr mehr oder weniger zu trainieren, konnte ich früher nicht, danke! Nun kommen die Km dazu und im 2015 will ich schnell werden :-D.

    liebe Grüsse und euch allen ein fantastisch sportliches 2014.
    Romy

  • Guten Morgen liebe Läufer,

    zuerst mal die Ziele die ich mir selbst für 2014 gestellt habe :

    1. Verletzungsfrei zu bleiben
    2. mehr als 10 KG müssen runter
    3. Meinen ersten Marathon (Hamburg) unter 4:00 h
    4. Den halben deutlich unter 1:50 h

    Als fünftes und nicht in der Liste aufgeführtes Ziel :
    Teilnehmen und einfach Spaß haben, das wird ja leider all zu oft vergessen.
    Und wie AlexD schon schrieb :alternative Sportarten sind wichtig,
    das werde auch ich genauso beibehalten.

    Kleiner Rückblick :
    2013 lief es super, neue Bestzeit im HM. Erfolg im Sport und Beruf.
    Als ich dann mit dem Rad über den Haufen gefahren wurde und operiert werden musste, dadurch dann auch eine lange Pause hatte, war zumindest sportlich mein Jahr dahin …

    Deshalb mein oberstes Ziel verletzungsfrei zu bleiben was ich auch allen anderen hier wünsche.

    läuferische Grüße und guten Rutsch ins neue Jahr
    Steffen Schröder

    P.S. Danke ans RC Team, am Silvesterlauf gab es für mich durch euch eine Superzeit.

  • Hallo zäme

    Ich möchte gerne am 4. Mai meinen ersten Marathon laufen und später im Jahr meine HM Zeit verbessern (unter 1:47). Auch muss ich unbedingt mehr Stabilisationsübungen machen.

    Liebe Grüsse und allen ein gutes, verletzungsfreies Jahr
    Claudia

  • Hamburg Marathon in 3:14:59
    Berlin Marathon sub 3:05
    ….. und wieso ich bei der Verlosung gewinnen möchte ?
    Erstens hab ich letztes Jahr mit Runningcoach meine Ziel den M unter 3:30 erreicht 🙂
    Und zweitens ist seit dem 28.12.13 mein Bronze Abo ausgelaufen 🙁

  • Hallo zusammen
    Meine Zielformulierungen mit über 60 halten sich in Grenzen.
    1. Verletzungsfrei sein.
    2. Finish Halbmarathon Wien, möglichst unter 2h30′.
    3. New York Marathon finishen.

  • Hallo zäme

    Ich habe mir für 2014 drei Ziele vorgenommen: am 6. April will ich in Paris meine Marathon Bestzeit von 3:24h verbessern. Anfang Juni laufe ich den Niesen Treppenlauf (11’674 Stufen) und Ende Juli werde ich zum ersten mal den K78 in Davos laufen – mit dem Ziel, unter 10:00h zu bleiben.

    Mein erstes Ziel verfolge ich mit einem auf meine Fähigkeiten abgestimmten Plan von RunningCoach.

    Läuferische Grüsse, Andreas

  • Mein Ziel für 2014 nach einer Verletzungspause im Oktober/ November.

    – Halbmarathon unter 1:50
    Und/oder
    – Marathon unter 4:00

    Abhängig von der Vorbereitung.
    Als 2fach Papi ist die Zeit jeweils knapp

    Gruss Andreas

  • Hallo

    Also mein Ziel ist es den Halbmarathon in einer Zeit von 1:38 zu laufen. 🙂

    Viel Spass allen und “en guete Rutsch” Brigitte

  • Ich möchte 2014 den Kerzerslauf in unter 1 Stunde laufen. Ich bin schon 2x daran gescheitert; macht aber nichts, so bleibe ich motiviert an meinem Ziel dran!

  • Hoi zäme
    Ich möchte nach zwei verletzungs und krakheitsbedingten Jahren, wieder problemlos 10 oder 20km in einem 4Minuten Schnitt laufen können.

    Wünsche euch allen einen guten Start ins neue Jahr!
    Mögen euere Wünsche in Erfüllung gehen und die Ziele erreicht werden.

    Sportliche Grüsse
    Manfred

  • nachdem ich dieses jahr meinen ersten marathon gelaufen bin (Berlin in 3:32) möchte ich im 2014 den NYC Marathon laufen.

    Liebe Grüsse ans RunningCoach-Team und einen guten Rutsch!

  • Nach dem ich dieses Jahr nicht optimal trainieren oder Läufe absolvieren konnte, war ich sehr glücklich über die drei Zeiten, die ich trotz einer Verletzung aufgestellt habe. RC sei Dank! Optimistisch schaue ich nun ins 2014. Die Ziele sind gesetzt: Hauptziel ist der München Marathon.

    Dem running.COACH-Team vielen Dank und weiterhin viel Freude beim Programmieren, bei den Ideen umsetzen und Tipps zu geben, bei der Betreuung und die LäuferInnen zu motivieren.

    Geniesst das 2014!

  • Hallo
    Nachdem ich im letzten Jahr den K78 zum ersten Mal erfolgreich absolviert habe und mich dabei mit dem Running Coach optimal vorbereiten konnte, möchte ich im 2014 wieder einmal den Bieler Hunderter laufen – und hoffe, durch das Training mit dem Running Coach meine Bestzeit auf 10 Stunden zu verbessern – Schaunmermal!

    Allen LauffreundInnen und dem RunningCoachTeam fürs Neue Jahr alles Gute

  • Hallo zäme

    Mein Ziel ist einfach, ich habe in 2010 in Honolulu Marathon bei Km 40 einen Kreislaufkollaps erlitten, in 2014 will ich die letzten 2 km schaffen !
    Selbstverständlich laufe ich auch nochmals die ersten 40!

    Pierre

  • Servus,

    Mein größtes Ziel und größter Wunsch ist das gesunde Ankommen bei meinem ersten Marathon. Nach diversen Halbmarathons ist das nun der logische Schritt.
    Außerdem arbeite ich an meinem ersten Triathlon über die olymp.Distanz. Sollte ich die Zeit für das notwendige Training bereitstellen können,so wird auch der Triathlon 2014 statt finden.

    Sport frei.

  • Die 3 Gewinner der running.COACH Jahresabos heissen Barbara Lüscher, Michael Romberg und Stephan Lehmann. Wir freuen uns darauf, die drei zu begleiten und von ihnen regelmässig über ihr Laufjahr ins Bild gesetzt zu werden. Ihre Berichte werdet ihr hier im Blog in der Kategorie “running.COACH Team” wiederfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>