Motivation und Konstanz durch Ziele

Das Jahr neigt sich dem Ende zu – ein guter Moment, um zurückzublicken und vorauszuschauen:

Was waren Deine Highlight-Momente im Jahr 2013? Was hat Dir am meisten Freude bereitet? Worauf bist Du stolz? Was lief schief, und was hättest Du Dir anders gewünscht? Worüber hast Du Dich geärgert?

Nimm Dir die Zeit, um zurückzublicken und vorauszuschauen

Nimm Dir die Zeit, um zurückzublicken und vorauszuschauen

Aus Deinem Rückblick heraus entstehen sicherlich schon Gedanken für das neue Jahr. Was gilt es besser zu machen und was nimmst Du aus den Erfahrungen des letzten Jahres mit? Der Jahreswechsel ist der ideale Zeitpunkt, um sich Ziele zu setzen. Diese sollten „SMART“ sein.

S wie spezifisch

M wie messbar

A wie aktiv beeinflussbar

R wie realistisch

T wie terminiert

Auf dem Weg zum großen Ziel solltest Du Dir Zwischenziele definieren, um den Statusquo zu überprüfen und auf dem Weg Teilerfolge feiern zu können.

Setze Dir Meilensteine auf dem Weg zu Deinem Ziel

Setze Dir Meilensteine auf dem Weg zu Deinem Ziel

Ein Beispiel:

Hauptziel:

  • Marathon Hamburg am 4.Mai 2014 in 3:29.59 h

Zwischenziele:

  • Halbmarathon vier Wochen davor in <1:40 h
  • 10 km Lauf acht und zwölf Wochen zuvor in 45 bis 47 min

Neben den messbaren Zielstellungen, die Dir Konstanz bringen, solltest Du Dein Training so abwechslungsreich und zwischenmenschlich aktiv gestalten, wie es Dir gut tut. Langfristige Freude am Laufen lebt von der inneren Einstellung, die Du mit dem Laufen verbindest. Das Laufen soll Dir immerzu gut tun und Dich weder einschränken noch stressen. Das hast nur Du in der Hand. Nutze also auch das Angebot von Lauftreffs, verbinde das Laufen mit dem Notwendigen (beispielsweise dem Arbeitsweg) oder binde Deine Familie aktiv mit ein, um mehr gemeinsame Zeit verbringen zu können.

Ich wünsche Dir eine besinnliche Weihnachtszeit mit guten Gedanken, einem positiven Rück- und Ausblick, sowie dem Genuss am Laufen und dem Plätzchenessen.

Alles Gute,

Eure Ingalena

One Comment

Leave a comment
  • Als Neuerung ab heute gibt es bei mir im Visualisieren statt des Triathlons den Quadrathlon:

    50 Ruderschläge
    100 Brustschwimmzüge
    180 Radfahrmeter
    104 Laufmeter

    Da ich immer Erster bin, stehe ich hinterher auf dem höchsten Treppchen mit hochrangigen Sportlern als Nachbarn, und alle singen die deutsche Nationalhymne, auch alle Ausländer und Zuschauer.

    Das ist ein tolles Gefühl!!

    Frohe Weihnacht.

    Laufkampfsieger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>