Wie viele Laufschuhe sind gut genug?

Wir haben unsere User auf unserer Facebook-Seite gefragt, wie viele Paar Laufschuhe im regelmässigen Einsatz stehen. Die Antworten liessen nicht lange auf sich warten, und das Resultat ist sehr interessant. So sieht die Verteilung der 69 Antworten aus:

So viele Paar Schuhe stehen im Schuhregal

So viele Paar Schuhe stehen bei unseren Usern im Schnitt im Schuhregal

Die Mehrheit unserer User verfügt demnach über 2 Paar Laufschuhe. Dies macht aus verschiedenen Gründen Sinn:

  • Die Belastung kann durch einen unterschiedlich aufgebauten Laufschuh anders auf die Strukturen verteilt werden. So kann Überlastungsbeschwerden am Bewegungsapparat auf einfache Art und Weise entgegengewirkt werden.
  • Die Zwischenschäumungen brauchen nach einer Trainingseinheit Zeit, um wieder zurück in die Ursprungsform zu gelangen. Folgt die nächste Einheit zu früh, leidet das Material unnötig und die Lebensdauer des Schuhs wird verkürzt.
  • Wer zwei Paar Laufschuhe anschafft, hat nicht höhere Kosten, weil sich die Lebensdauer durch das Abwechseln verdoppelt.
  • Wer über mehrere und vor allem unterschiedliche Paar Laufschuhe verfügt, kann diese dem Trainingstyp anpassen. Eher leichte, flexible Schuhe für die schnelleren Einheiten – tendenziell stabilere Schuhe für die langen Trainings.
  • Wer ein komplett durchgetretenes Paar von heute auf morgen ersetzen muss, riskiert unangenehme Überraschungen aufgrund der veränderten Statik.

In der Folge haben wir unsere User gefragt, welches der absolute Lieblingsschuh ist. Unangefochtener Spitzenreiter ist der Asics DS Trainer, gefolgt vom Asics Gel Kayano, Adidas Boost und weiteren 21 Modellen.  Die Geschmäcker sind also sehr verschieden.

Die 3 beliebtesten Schuhe unserer User

Die 3 beliebtesten Schuhe unserer User

Was ist dir wichtig, wenn du einen neuen Laufschuh kaufst? Schreib uns deine Meinung als Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>