Trainingstipps für winterliches Alternativtraining

Haben wir Dich motivieren können mit unserem letzten Tipp zum Wintertraining? Dann sollte es nun gleich in die Umsetzung gehen, denn zumindest in gewissen Landesteilen hat es in höheren Lagen noch genügend Schnee. Du möchtest nochmals nachlesen? Hier findest Du den Text.

In diesen drei Sportarten kannst du die Basis für erfolgreiche Wettkämpfe in der Laufsaison legen

In diesen drei Sportarten kannst du die Basis für erfolgreiche Laufwettkämpfe legen

Schau doch gleich mal in Deinen Trainingsplan des running.COACH und suche Dir eine Einheit aus, die Du durch Schneeschuhlaufen, eine Skitour oder Langlaufen ersetzen kannst. Hier findest Du konkrete Vorschläge zur Umsetzung:

1. Langlaufen
Ersetze durch folgende Einheit ein Mitteltempo oder ein Intervalltraining:

Laufe Dich 10 Minuten ein. Führe dann für etwa 10 Minuten ein Techniktraining durch: Lauf ohne Stöcke und optimiere so die Gleitphase und Deine Beinarbeit. Führe danach 3x 10 Minuten mit mittlerer Intensität durch. Halte das Tempo stets möglichst gleich hoch, egal, ob die Loipe flach oder leicht berghoch geht. Die Intensität ist entsprechend variabel. Führe zum Abschluss ein Auslaufen durch.

2. Schneeschuhlaufen
Ersetze ein Intervalltraining 1:1 durch das Laufen mit den Schneeschuhen. Orientiere Dich nicht am Tempo, sondern ausschließlich am subjektiven Anstrengungsgrad, der dir durch die grosse Ziffer in deinem Trainingsplan angegeben wird. Das gleiche kannst Du bei einem Dauerlauf oder einem Mitteltempo machen. Beachte auch hier die Vorgabe im running.COACH.

Beispiel: Laufe dich ganz locker 10 Minuten ein. Laufe dann 5×5 min schnell mit 3 Minuten Trabpause, laufe Dich 10 Minuten aus.

3. Skitour
Ersetze einen langen Lauf durch eine Skitour und profitiere im Kraftausdauerbereich:

Variante A: Crescendo über 2-3 Stunden. Du startest mit einer Intensität, die einem Dauerlauf ähnlich ist. Während den letzten 30-40 Minuten erhöhst Du das Tempo kontinuierlich.
Variante B: Tour nach Vorbelastung. Du startest mit hoher Intensität und gehst nach 30 intensiven Minuten über in eine extensive Dauerbelastung.

Dieser Blog wurde von Ingalena Heuck, Sportwissenschaftlerin und Deutsche Meisterin (2010) im Halbmarathon verfasst.

One Comment

Leave a comment
  • Hallo RC-Team, finde eure Anregung gut – leider fehlt dieses Jahr einfach der Schnee bei uns. Rollerbladen wäre in diesem Winter auch eine gute Alternative.

    Viele Grüße
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>