Fünf Tipps für ein neues Hoch

Wir wollen dir unsere Erfahrung und unser Wissen weitergeben, damit du möglichst schneller, ausdauernder, athletischer und weniger verletzungsanfällig wirst und gleichzeitig motiviert bleibst. Wendest du diese fünf Tipps an, kannst du eine Verbesserung erwarten:

Profitiere von unserer Erfahrung

Profitiere von unserer Erfahrung und orientiere dich an unseren Tipps

  1. In jeder Sportart braucht es Kraft. Schnelle Läufer sehen auf den ersten Blick zwar nicht so aus, doch der erste Eindruck täuscht. Die Schnellsten sind athletisch und richtige Kraftmaschinen. Sie investieren wöchentlich mehrmals in Kraft und Athletik. Genau das solltest du auch tun. Hier sind fünf optimale Übungen für dich. Absolviere diese 2-3 Mal pro Woche während 10-15 Minuten. Die einzelne Übung solltest du stets während bis zu 1 Minute durchführen. Du wirst erstaunt sein über das Resultat:
        
    (Klicke auf die einzelnen Übungen, um das jeweilige Video zu sehen)
  2. Deine Form kannst du nicht über ein ganzes Jahr hoch halten oder sogar steigern. Konzentriere dich auf zwei Höhepunkte und lass nach jedem Hoch bewusst ein Tief zu. Ein Mal pro Jahr darfst und sollst du nach dem Höhepunkt sogar eine Laufpause einlegen und deinem Körper Ruhe gönnen. Tust du es nicht, holt sich der Körper die Ruhe.
  3. Trainiere mit System statt nach Gutdünken. Differenziere die Trainingsintensitäten, sorge für die richtige Reihenfolge der optimalen Trainingsformen und bereite deine Wettkämpfe langfristig und mit Zwischenzielen vor. Unterstützung findest du hier.
  4. Denk nicht nur ans Training, sondern auch und vor allem an die erholungsfördernden Massnahmen wie zum Beispiel Schlaf, Massage, tonusregulierende Massnahmen oder Sauna. Denn Training funktioniert im Prinzip ganz einfach: Erst wenn du erholt bist, sollte der nächste Trainingsreiz folgen. Je früher dies der Fall ist, desto schneller folgt der nächste Reiz und schlussendlich die Leistungsverbesserung. Diese fünf Übungen solltest du 2-3 Mal pro Woche durchführen:
        
    (Klicke auf die einzelnen Übungen, um das jeweilige Video zu sehen)
  5. Rennen werden auf der zweiten Hälfte entschieden. Das gilt für dich genauso wie für die besten Läufer. Übe deshalb in jedem Training das Absolvieren einer schnelleren zweiten Hälfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>