I wie Isoton

Iso steht für „gleich“ und ton für  „Spannen“: isotone Getränke besitzen die gleiche Teilchenzusammensetzung wie das Blut. Das ermöglicht eine schnelle Aufnahme der Flüssigkeit und auch der Kohlenhydrate und Mineralien ins Blut. Während längerer, sportlicher Belastung ist dies förderlich, um den Flüssigkeitsverlust schneller ausgleichen zu können.

Die Teilchenkonzentration ist ganz entscheidend, wenn es um die Flüssigkeitsaufnahme geht

Die Teilchenkonzentration ist ganz entscheidend, wenn es um die Flüssigkeitsaufnahme geht

Wird ein Getränk mit zu wenigen Teilchen getrunken wie zum Beispiel reines Wasser, so wird dies als hypotones Getränk bezeichnet, und wird somit ggf. schneller wieder ausgeschieden. Bei einem hypertonen Getränk (z.B. Cola, unverdünnter Saft, Energydrinks) bezieht der Körper gar Flüssigkeit aus dem Körper um das Getränk zu verdünnen und resorbieren (aufnehmen) zu können.

Es ist daher ganz entscheidend, während und kurz vor sportlicher Belastung auf die Zusammensetzung der Getränke zu achten.  Ein isotonisches Getränk kannst Du am einfachsten als fertiges Pulver kaufen, das Du dann aufgelöst in Deine Sportflasche füllst. Alternativ eine dünne Saftschorle mit 2 Teilen Wasser zu 1 Teil Saft oder auch ein Gel (41 g) aufgelöst in 400 ml Flüssigkeit.

LeniDieser Blog wurde von Ingalena Heuck, Sportwissenschaftlerin, Ernährungsberaterin und Deutsche Meisterin (2010) im Halbmarathon verfasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>