Category - Ernährungstipps

1
E wie Eiweiss
2
So bleiben die Vitamine im Gemüse
3
Manipulation der Kohlenhydratverfügbarkeit im Sporteinsatz
4
Lenis Läufer-Lebkuchenrezept
5
Lenis Früchtebrot
6
Randensaft und Ausdauerleistung
7
Tag X – so gelingt Dir ein perfektes Rennen
8
Eiweiß clever kombiniert – Rezepte
9
Eiweiß clever kombinieren – die biologische Wertigkeit
10
Läufer-Power gegen oxidativen Stress

E wie Eiweiss

„Eiweiss ist nur für Kraftsportler wichtig“. Lange hielt sich das Gerücht, dass primär Kraftsportler eine grosse Menge an Eiweissen benötigen würden. Das heutige Ernährungsverständnis hat sich jedoch stark gewandelt. Ob jung oder alt, Läufer oder Bodybuilder: Eiweisse sind essentiell (manche Aminosäuren kann der Körper selbst nicht herstellen), um das Immunsystem aufrecht zu erhalten, Muskulatur auf-[…]

Mehr lesen

So bleiben die Vitamine im Gemüse

Gemüse enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Vorsicht beim Kochen, damit diese nicht verloren gehen! Die 10 besten Tipps, wie du frisches Gemüse möglichst vitaminreich zubereiten kannst: 1. Saisongemüse verwenden Möglichst frisch geerntetes Gemüse aus der Region hat am meisten Inhaltsstoffe. 2. Nicht nur ein Gemüse nehmen Am besten verschiedenfarbiges Gemüse[…]

Mehr lesen

Manipulation der Kohlenhydratverfügbarkeit im Sporteinsatz

«Low carb» oder «train low» sind in aller Munde. Doch was bedeutet das? Eine kleine Begriffsklärung. «Low carb» Konzept, bei dem die Kohlenhydrate über einige Tage deutlich reduziert werden und gleichzeitig die Fettzufuhr entsprechend erhöht wird («fat loading»), meist über 5 bis 14 Tage. Dadurch entleeren sich die Kohlenhydratspeicher und der Stoffwechsel passt sich an[…]

Mehr lesen

Lenis Läufer-Lebkuchenrezept

Weihnachten und die guten Düfte nach Zimt, Glühwein und frischen Nadeln sind uns immer noch präsent. Die Verführungen sind groß – auch als Läufer darf man sich mal was gönnen… Das Früchtebrot haben wir Euch schon im Blog vorgestellt, heute dürft ihr Eure leckersten, gesündesten Läufer-Lebkuchen backen. Mandeln enthalten viel Vitamin E und gesunde, ungesättigte[…]

Mehr lesen

Lenis Früchtebrot

Weihnachten ist die Zeit für Schleckermäuler, für Zuckerliebhaber und Glühweintrinker. Es ist die Zeit, in der wir nur schwerlich den „süßen Sünden“ aus dem Weg gehen können, denn die vielen Weihnachtsfeiern und auch die Omnipräsenz der süßen Schleckereien machen uns das Leben schwer. Gar nicht schlimm, finde ich, denn Schlemmen gehört zum Rennen genauso dazu.[…]

Mehr lesen

Randensaft und Ausdauerleistung

Randensaft oder besser gesagt, dass im Randensaft enthaltene Nitrat hat in letzter Zeit grosses Interesse nationaler und internationaler Sportler geweckt, da einige Studien eine Leistungsverbesserung in gewissen Sportarten von unterschiedlicher Dauer zeigen konnten. Nitrat ist eine wichtige Stickstoffverbindung, welche in natürlicher Form in Gemüse, Trinkwasser aber auch in Pökelsalz vorkommt. Lebensmittel mit sehr hohem Nitratgehalt[…]

Mehr lesen

Tag X – so gelingt Dir ein perfektes Rennen

Sofern eine Quantifizierung überhaupt möglich ist, so kann ein Marathon-Rennen in drei Hauptsäulen eingeteilt werden: körperliche Leistungsfähigkeit, Psyche und Ernährung. Nehmen wir noch die Portion Glück dazu, dann sind es vier Faktoren, die maßgeblich daran beteiligt sind, ob unser Saisonhöhepunkt gelingt. Stundenlang, ja in der Summe tagelang sind wir für den „Tag X“ unterwegs gewesen.[…]

Mehr lesen

Eiweiß clever kombiniert – Rezepte

Im letzten Ernährungsblog bin ich auf die wichtige Rolle der Eiweisse eingegangen. Heute möchte ich euch für die drei Typen Alles-Esser, Vegetarier und Veganer je ein Rezept für das Frühstück, das Mittagessen sowie das Nachtessen vorstellen.   1. Alles-Esser: Frühstück: Buchweizenbrei mit Mandeln und Leinsamen Zutaten (1 Portion): 50 g Buchweizengrütze 250 ml Milch 2 EL Leinsamen[…]

Mehr lesen

Eiweiß clever kombinieren – die biologische Wertigkeit

Eiweiße spielen in der täglichen Ernährung eine wesentliche Rolle. Sie sind essentiell, können also vom Körper nicht selbst hergestellt werden. Kohlenhydrate dagegen können aus Fetten und Eiweißen hergestellt werden. Täglich sollte laut der deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) ein Erwachsener 0,8 g Protein pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen. Sportler können diese Menge erhöhen (bis[…]

Mehr lesen

Läufer-Power gegen oxidativen Stress

Im letzten Ernährungsblog haben wir Euch das Thema „Antioxidantien – die kleinen, großen Helferlein“ vorgestellt. Heute möchte ich Euch fünf leckere Rezepte an die Hand geben, sodass ihr möglichst viele Antioxidantien in Eure tägliche Ernährung bringen könnt. Lasst es Euch schmecken – dann läuft es sich auch gleich noch besser! 1. Goji-Kraft-Bällchen (vegan) Zutaten: 100[…]

Mehr lesen