Das running.COACH Support-Team

Kategorien

Im Zentrum des running.COACHs steht natürlich der dynamische Trainingsplan, welcher dich optimal auf deinen Zielwettkampf vorbereiten soll. Neben den nackten Zahlen haben wir aber noch ein weiteres grosses Anliegen: Der running.COACH Community bei Fragen zur Seite zu stehen. Der Support bei laufspezifischen Fragen ist entsprechend das Herzstück unseres Silberabos. In diesem Blogbeitrag stellen wir dir das Support-Team vor.

Jonas Merz running.COACH
Jonas Merz
Bei running.COACH seit: 2015
Tätigkeitsbereich bei running.COACH: Kommunikation, Support, online Marketing
Support Qualifikation: Jonas ist in erster Linie Orientierungsläufer, hat aber immer Mal wieder einen Abstecher zum Laufsport unternommen. Er ist ehemaliges Mitglied des Schweizer Juniorenkaders im Orientierungslauf, hat rund eineinhalb Jahre als professioneller OL Coach in Schweden gearbeitet und lief den Halbmarathon im Frühjahr 2019 in 01:11:57. Er hat zudem den ganzen running.COACH ins Schwedische übersetzt – kennt den Trainingsplan also ausgezeichnet!
Aufgabenbereich beim Support: Support-Team-Captain und erste Anlaufstelle

Gabriel Lombriser running.COACHGabriel Lombriser
Bei running.COACH seit: 2015
Tätigkeitsbereich bei running.COACH: Product Manager und Goldcoach-Verantwortlicher
Support Qualifikation: Gabriel ist ein Tausendsassa: Trailrunner, Bergläufer, Triathlet, Duathlet und Orientierungsläufer. Als Product Manager kennt er den running.COACH und die Funktionsweise wie kein zweiter. Der Sieg beim Gigathlon 2017 beweist zudem, dass sich seine Kenntnisse in Sachen Training weit übers Laufen hinausbewegen.
Aufgabenbereich beim Support: Gabriel beantwortet Fragen zu Multisport- und Alternativtraining, den Goldcoaches, den running.COACH Features und nimmt zudem Anregungen und Entwicklungsvorschläge entgegen. Gabriel hat zudem auch das «Privileg», dass alle Bugs früher oder später bei ihm landen.

Stefan Lombriser running.COACHStefan Lombriser
Bei running.COACH seit: Der Geburt (nicht Stefans Geburt, sondern der Geburt von running.COACH)
Tätigkeitsbereich bei running.COACH: CEO und App-Verantwortlicher
Support Qualifikation: Ehemaliger running.COACH Produktentwickler, Sportwissenschaftler und zudem running.COACH CEO. Bahnte seinen Weg via Orientierungslauf hin zum Lauf- und Multisport. Lehrte zeitweilen auch den Amateur-Radfahrern das Fürchten!
Aufgabenbereich beim Support: Ja, bei uns packt der CEO auch im Support mit an! Primär finden Anfragen zur App und deren Funktionen den Weg in Stefans Posteingang. Als running.COACH Urgestein gibt es zudem kaum eine Anfrage, die er nicht beantworten könnte.

Stefanie Meyer running.COACHStefanie Meyer
Bei running.COACH: 2016 – 2019
Tätigkeitsbereich bei running.COACH: Stefanie ist seit dem Jahr 2016 als Goldcoach für running.COACH tätig. Bis im Sommer 2019 war sie zudem Content Managerin und nimmt nun eine beratende Support-Funktion ein.
Support Qualifikation: Die Sportwissenschaftlerin und ehemalige Sportlehrerin bringt jahrelange Erfahrungen auf verschiedenen Laufdistanzen sowie im Triathlon mit. Als zweifache Mama macht sie oft den Spagat zwischen dem Laufsport und dem Familienalltag sowie ihrem Berufsleben. Im Support-Team von running.COACH nimmt sie eine beratende Stellung als Freelancerin ein. Als Sportymum und mit rund8fit ist sie DIE Expertin im Bereich Schwangerschaft und Sport, was wir unseren Nutzern natürlich nicht vorenthalten möchten!

Eine etwas andere Marathonvorbereitung

Kategorien

Wer läuft diesen Herbst noch einen Marathon? Die Teilnehmenden von 42kMisZiel.ch tun es als Marathonneulinge und sind Teil einer Gruppe, welche sich gemeinsam auf den Swiss City Marathon in Luzern vorbereiten. Dabei nutzen ihre Coaches unter anderem die Coaching Plattform von running.COACH. Erfahre hier mehr über das spannende Projekt und die Vorbereitung.

42kMisZiel.ch – PayAsYouRun – eine Marathonvorbereitung von varioussports.com der anderen Art!

Die innovative Marathonvorbereitung 42kMisZiel.ch von varioussports.com aus Solothurn, ist mit seinen Partnern SOL-ID Athletes World, ASICS, runningCOACH.me und Swiss City Marathon Luzern erfolgreich am 01.06.2016 gestartet. Das Ziel ist, dass sich die Marathon Neueinsteiger während 22 Wochen durch die Marathonvorbereitung 42kMisZiel.ch geführt, für den Swiss City Marathon vom 29. Oktober 2017 in Luzern vorbereiten und diesen auch erfolgreich finishen. Die Besonderheit ist, dass wir als Coaches pro Trainingskilometer von den Läufern entschädigt werden. Es gilt also das Prinzip „PayAsYoRun“ und wir müssen sicherstellen, dass die Läufer gut betreut und immer wieder motiviert oder auch gebremst werden. Wir sind also quasi sogenannte ‘’Athlete Success Manager’’, wenn es den diesen Begriff in der Coaching- oder Trainerszene überhaupt so gibt. Es ist ein komplettes Vorabinvestment unsererseits und wir erhalten unsere Coaching Vergütungen nur dann, wenn der oder die Läuferin dabeibleibt und die Ziellinie in Luzern erfolgreich überquert.

Belohnung und Motivation für Anzahl erlaufene Kilometer

Zum Start von 42kMiZiel.ch wurden die Teilnehmer mit einem Starterpackage von SOL-ID Athletes World aus Solothurn ausgerüstet und konnten auch gleich einen Termin für ihre individuelle Laufanalyse im SOL-ID vereinbaren. Durch das „Rüebli vor der Nase Prinzip“, was heisst dass, die Teilnehmer bei erlaufenen 250 Km eine ASICS Laufhose, bei 500 Km eine Laufschuh ihrer Wahl zu 50%, bei 750 Km ein ASICS Laufshirt und beim Erreichen der 1’000 Km Marke eine funktionelle ASICS Laufjacke in Empfang nehmen dürfen, sollen die Teilnehmer zusätzlich motiviert werden ihrem individuellen Trainingsplan zu folgen.

Training mit der running.COACH Coaching Plattform


Die Läufer haben zum Start auch ihre individuellen running.COACH Trainingspläne erhalten und wurden individuell in die Anwendung durch uns Coaches eingeführt. Die ausgeklügelten running.COACH Trainingspläne und die Einfachheit der Anwendung via Webbrowser oder Mobile App sind für die Läufer wie auch für uns als Coaches elementar und haben sich für uns als sehr praktikabel erwiesen. Auch haben wir im Mai mit den Teilnehmern Laktattests in Magglingen durchgeführt und verwenden die individuellen Schwellwerte in den Trainingsplänen. Wir als Coaches haben in running.COACH jederzeit eine vollständige Übersicht über die absolvierten Trainings- und Leistungswerte aller Läufer und können auch direkt jede Trainingseinheit kommentieren und auch ggf. Korrekturen -nach Rücksprache mit dem Läufer versteht sich- vornehmen. Die Kommunikation findet also sehr oft über direkt über die Plattform statt, was die Teilnehmer nebst den persönlichen Coaching-Sessions als sehr effizient betrachten und schätzen. WhatsApp hat sich als Kommunikationskanal ebenfalls etabliert und wird auch unter den Läufern, zum Beispiel für die Terminfindung für gemeinsame Long Jogs, verwendet.

Ganzheitliche Betreuung der Marathonneulinge

Es ist uns wichtig die Marathonneulinge ganzheitlich zu betreuen und mit allen notwendigen Informationen rund um das Marathonlaufen zu versorgen. Als Bestandteil der Vorbereitung haben wir daher eine Serie von Infoabenden für die Teilnehmer zusammengestellt zu Themen wie Trainingsplanung, Erholung, Ernährung im Ausdauersport und Laufbekleidung. Diese werden rege besucht und geben uns Coaches auch die Möglichkeit den „Puls“ der Marathonis zu spüren und auch festzustellen, wo eventuelle Unsicherheiten entstehen und wir als Coaches proaktiv unterstützen oder coachend zur Seite stehen können.

Die wöchentliche Teilnahme bei Trainings der Laufgruppe Solothurn ist eine weitere Möglichkeit mit uns Coaches, nebst gemeinsamem Long Jogs, welche wir als Coaches begleiten, zu trainieren und davon wird auch rege Gebrauch gemacht.

Halbmarathon als Vorbereitung

Ein Meilenstein für die Teilnehmenden war die gemeinsame Teilnahme am Switzerland Marathon light (Halbmarathon) in Sarnen vom 03.09.2017. Es war DIE Gelegenheit aus den vielen Trainingskilometern und gesammelten Erfahrungen zu schöpfen und persönliche Bestzeiten anzuvisieren und die gab es definitiv. Dementsprechend durften wir viele fröhliche Gesichter hinter der Ziellinie begrüssen und das ist für uns Coaches der eigentliche Lohn der gemeinsamen intensiven Arbeit!

Das ultimative Ziel aller Teilnehmer ist ja das erfolgreiche Finishen des Swiss City Marathons in Luzern und das heisst eben auch, dass nun noch harte Trainingswochen bevorstehen und da sind wir als Coaches nochmals sehr gefordert. Es läuft ja nicht immer rund und ab und an sind eben auch Alltagssorgen aus dem Weg zu räumen und auch dafür stehen wir unseren Athleten gerne zur Seite und hoffen, so die Motivation genügend hoch halten zu können. Wir sind aber sehr zuversichtlich mit diesem so hart trainierenden und fokussierten Team die Ziellinie in Luzern gemeinsam zu überqueren.
Leider mussten sich aber zwei Läufer von 42kMisZiel.ch vor wenigen Wochen aus gesundheitlichen Gründen aus dem Team verabschieden. Damit mussten wir rechnen, aber es ist dennoch sehr Schade. Denn als eingeschworene Marathon Trainingsgruppe mit dem gleichen Ziel vor Augen, zwei Teilnehmer zu verabschieden, ist schade. Wir hoffen, dass sich beide gut und rasch erholen und bald wieder das Lauftraining aufnehmen können.
Danke, denn ohne Sponsoren geht es eben dann doch nicht und darum ist es mir sehr wichtig, mich bei ASICS (Montana Sport AG) und SOL-ID Athletes World Solothurn sowie den weiteren vielen Helfern, ganz herzlich für ihre Unterstützung zu bedanken.
Dieser Artikel wurde von André Roth (Projekteiter und vorne rechts im Bild) von varioussport.com geschrieben.

 

running.COACH für Lauf-Coaches

Kategorien

Bist du Laufcoach und schreibst Trainingspläne für Läuferinnen und Läufer? Gerne unterstützen wir dich dabei mit unserer neuen Coaching-Funktion.

Als Coach hast du vielseitige Aufgaben

  • Gemeinsame Saisonplanung, inkl. Bestimmung der Saisonziele
  • Schreiben des Trainingsplanes
  • Motivieren
  • Verfolgen von Fortschritten
  • Mit Rat und Tat zur Seite stehen, besonders wenn es mal nicht nach Wunsch läuft
  • Beratung in Fragen rund ums Material, Ernährung, Gesundheit sowie Physiologie und Psychologie
  • Tipps für den optimalen Wettkampf geben
  • Begleiten von Trainings
  • Technik-Trainings durchführen
  • Etc.

Wir unterstützen dich als Lauf-Coach mit der neuen running.COACH Coaching-Funktion

  • Du definierst die Saison- und Zwischenziele zusammen mit dem Athlet/Athletin und tragst diese im running.COACH ein
  • running.COACH plant das tägliche Training auf diese Ziele ausgerichtet
  • Als Coach kannst du Trainings anpassen und verschieben
  • Zukünftige und vergangene Trainings lassen sich mittels Kommentar-Funktion kommentieren
  • Eine Übersichtsseite über die anstehenden Wettkämpfe der Athleten hilft dem Coach die Übersicht zu behalten
  • Für jeden Athleten lassen sich Notizen erfassen, welche immer und überall abgerufen werden können
  • Weitere Funktionen sind in der Pipeline

Wie funktionert das Coaching mit running.COACH?

Deine Läufer lösen das running.COACH Abo. Du meldest dich bei uns, informierst uns über deine Athleten und wir geben dir den Zugang zur Coaching Funktion. Dort sind all die Users, bei denen du als Coach zugeordnet bist, aufgelistet.
Via https://runningcoach.me/coach/ kannst du dann einloggen und deine Athleten verwalten.

Die Läufer sind im eingeloggten Bereich aufgelistet.

Unter „Notes“ kannst du für jeden einzelnen Läufer Coaching Notizen erstellen. Die sind lediglich für dich, damit du nach einem Gespräch oder Training Notizen für dich zum entsprechenden Läufer ablegen kannst. So kannst du auch rückwirkend deine Coaching-Tätigkeiten verfolgen. Unter „View“ findest du administrative Informationen zu den einzelnen Läufer. Bei „Login“ kommst du automatisch in den running.COACH Trainingsplan und siehst den aktuellen Plan deines Läufers sowie die Trainingseinstellungen und die Statistik. Dort kannst du jederzeit Trainings verschieben, hinzufügen oder entfernen und kommentieren.

Übersicht des Trainingsplans – einzelne Trainings können verschoben, hinzugefügt, entfernt oder kommentiert werden. Die Trainings mit einem Trainer-Kommentar werden dem Athleten/der Athletin besonders mit dem Coach-Symbol markiert.

Willst du ein Training von der Intensität verändern, kannst du mit dem + das Training intensiver oder mit dem – das Training weniger intensiv machen.

Coaching Intensitätsänderung

Ganz links sind ist das Plus- sowie Minuszeichen, mit welchen die Intensität angepasst werden kann.

Als Coach hast du weiter die Möglichkeit einen Kommentar vor oder nach jedem einzelnen Training oder auch einem Wettkampf zu erstellen. Der Kommentar kann in der rechten Seitenleiste erfasst werden.

Als Coach kann man im Vor- oder Nachhinein einen Kommentar erstellen.

Die zusätzlichen Kommentare sieht der Läufer in seinem Trainingplan. Weiter kann er nach dem Training selber einen Kommentar zu dem jeweiligen Training erstellen und somit zusätzliche Informationen liefern, welche den Austausch und somit das Coaching optimieren.

Ansicht des Trainer Kommentars für den Athleten/Athleten

Die Coaching-Funktionalitäten sind kostenlos. Voraussetzung ist ein running.COACH Account und ein laufendes running.COACH Abo für alle gecoachten Läufer. Bist du an der Coaching Plattform interessiert? Dann melde dich bei uns: info@runningcoach.me.

Für Schulen haben wir eine besondere Aktion