So wird dein Grand-Prix von Bern ein Erfolg – Teil II

Noch ein Mal schlafen bis zum grossen Tag. Jetzt nur nicht nervös werden! Freue dich vielmehr auf dieses grossartige Läuferfest. Es ist gleichzeitig die Belohnung für deine Trainingsmühen der letzten Wochen und Monate.

start

Schon bald bewegt sich die Läufermasse durch die Berner Altstadt

Damit du morgen noch etwas ruhiger deinem Start entgegenblicken kannst, haben wir ein zweites Paket von 8 Tipps vorbereitet:

  1. Halte dich auf den ersten Kilometern bewusst zurück. Auf den abfallenden Metern kannst du das Rennen nicht gewinnen, sondern nur verlieren.
  2. Nutze jede Verpflegungsstation und setze alle 30-35 Minuten einen Gel ein, wenn dein Rennen länger als 60 Minuten dauert.
  3. Verkürze deine Schritte und setze deine Arme als Taktgeber ein, wenn du Höhenmeter überwinden musst.
  4. Halte dich bis Rennmitte bewusst zurück. Wenn du dann sagen kannst “Jetzt beginnt mein Rennen”, hast du alles richtig gemacht.
  5. Bleibe gedanklich stets positiv und fokussiert.

    Die Stimmung ist einmalig - geniesse sie!

    Die Stimmung ist einmalig – geniesse sie!

  6. Lass deine Beine laufen, wenn die Strecke abfällig ist wie zum Beispiel im Kirchenfeld oder wenn es Richtung Bärengraben geht.
  7. Freue dich auf das Herzstück des GP Bern, den Aargauerstalden. Mit der positiven Einstellung, verkürzten Schritten und einem zu Beginn reduzierten Tempo fliegst du spätestens in der Bolligenallee an den Mitläufern vorbei.
  8. Lass dich von der Stimmung tragen und geniesse das gute Gefühl beim Zieleinlauf!

Wir wünschen allen Läuferinnen und Läufern viel Erfolg!

2 Comments

Leave a comment
  • Ich danke vielmal bin ein Einzerläufer und habe jetzt diese Berichte gut gelesen und zu Herzen genommen ich freue mich auch riesig darauf aber manchmal ist halt auch ein komisches Gefühl in der Magengrube, laufe den GP 10 Meilen das erste mal vorher bin ich immer Nordig Walking gelaufen also nochmals vielen Dank für die guten Ratschläge.

  • Hallo zusammen
    Yeah! GP Bern erfolgreich hinter mich gebracht !!!!
    Ziel mehr als übertroffen (ich hatte mir 42 Minuten als Ziel gesetzt, da ich als Anfänger ja absolut keine Ahnung hatte und mich auch nicht mit Zeiten überfordern wollte)!!
    Eure Vorhersage bezüglich Zeit hat so ziemlich genau hingehauen.
    Zeit 34:27 für 4.7km und das nachdem ich vor knapp 2 Monaten überhaupt erst mit Joggen (Anfängerkurs in einem Lauftreff) angefangen habe – das war der allererste Laufwettkampf in meinem Leben und ich bin sooooo stolz auf das, was ich erreicht habe!!! Das war mit Sicherheit nicht mein letzter Lauf!
    Vielen Dank für die wertvollen Tips – bis nächstes Jahr in Bern!
    Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>