Barbara Lüscher-Hegnauer – running.COACH Teammitglied

Heute stellt sich mit Barbara Lüscher-Hegnauer unser weibliches Teammitglied vor:

Ich bin 41 Jahre alt, seit 15 Jahren verheiratet und Mutter eines 12-jährigen Sohnes und einer 10-jährigen Tochter. Wie es so ist, wird es mir bereits durch diese erwähnten Faktoren in meinem Alltag ganz sicher nie langweilig. Dazu kommt, dass wir aktuell gerade in einer spannenden Umbruchsphase stecken. Nach 13 Jahren in einem Reiheneinfamilienhaus ziehen wir am 1. März in ein Häuschen mit Jahrgang 1924, bleiben aber in der Gemeinde Heimberg (im schönen Berner Oberland). Dort werden wir ein bisschen zusammenrücken müssen, haben aber um das Haus herum sehr viel mehr Platz und einen grossen Garten, wo ich mich werde austoben können! Momentan kreisen also unsere Gedanken vielfach um die Frage, was sich am neuen Ort wie verstauen lässt und was schon verpackt werden kann und was in den nächsten Wochen noch dringend benötigt wird.

Barbara Lüscher-Hegnauer running.COACH Teammitglied

Barbara Lüscher-Hegnauer running.COACH Teammitglied

Beruflich bin ich nebst Familienmanagerin dipl. Ernährungsberaterin FH mit eigener Praxis. Der Vorteil: ich kann meine Arbeitszeit um die Familie herum planen und bin mein eigener Chef. Nur habe ich halt auch nie wirklich Feierabend, denn als Selbständige gibt es immer irgend etwas im Büro zu tun. Das ist einerseits meine Herausforderung, gleichzeitig gibt es aber auch die gewisse Befriedigung.

Mit Laufen habe ich erst letzten Herbst (wieder) begonnen. In jungen Jahren bin ich zwar mal gelaufen und habe am Schweizer Frauenlauf teilgenommen oder den Altstadt-Grand-Prix von Bern absolviert. Das Training gestaltete ich aber sehr planlos und eher unregelmässig. Unmittelbar nach der Geburt unseres zweiten Kindes besuchte ich einen Nordic-Walking-Kurs mit gleichzeitigem Kinderhütedienst. Das war mein optimaler Einstieg in diese Sportart. Während mehrerer Jahre drehten wir zu dritt Montag für Montag unsere ca. 8 km lange Runde, egal, ob es regnete oder schneite. Wir lächelten manchmal etwas über die Hobbysportler, denen wir immer nur bei schönem Wetter begegneten. So kam ich zu einer soliden Grundfitness. Ich bestritt weitere Wettkämpfe wie den Hallwilerseelauf, den Thuner Stadtlauf, den Münsiger-Louf oder den Swiss Walking Event, letzteren sogar einmal über die Halbmarathon-Distanz.

Durch Veränderungen in den Bereichen Arbeitszeit und Familie hat sich unsere Trainingsgruppe aufgelöst, und ich wurde zur Einzelkämpferin. Nordic Walking alleine fand ich plötzlich nicht mehr so toll und konnte mich nur noch schlecht motivieren. Letzten Sommer begann ich dann mit Schwimmen, doch das sehe ich mehr als Alternativtraining. Und im Herbst überlegte ich mir, dass ich eigentlich gerne gemeinsam mit meinem Mann joggen ginge, mir aber immer als Spassbremse vorkam, wenn ich mich keuchend neben ihm her durch die Gegend kämpfte. Da ich von mir weiss, dass ich in verschiedensten Lebensbereichen gerne strukturiert vorgehe und mit Plänen gut klarkomme, suchte ich im weltweiten Netz nach einem passenden Trainingsplan. Irgendwie stiess ich so auf den running.COACH. Ich nutzte das Angebot, diesen Service einen Monat lang gratis zu testen und beschloss nach dieser Zeit, mein Geburtstagsgeld in meinen Trainingsaufbau zu investieren.

Barbara hat sich zum Ziel gesetzt, 10km am Stück zu laufen

Barbara hat sich zum Ziel gesetzt, 10km am Stück laufen zu können

Als Ziel definierte ich, dass ich im Sommer 2014 in der Lage sein sollte, 10 km am Stück zu laufen ohne dabei völlig an meine Grenzen zu stossen. Ich gab den Schweizer Frauenlauf vom Juni ein, weiss aber unterdessen, dass ich diesen nicht absolvieren werde, weil ich an diesem Datum mit der Familie das Wochenende auswärts verbringe. Ich bin mir noch nicht darüber im Klaren, welchen Wettkampf ich bestreiten möchte. Mein oberstes Ziel ist wirklich, gemeinsam mit meinem Mann mit Genuss 10 km laufen zu können. Und unterdessen merke ich bereits, dass ich auf dem besten Weg bin dazu!

Ich werde euch in nächster Zeit immer mal wieder teilhaben lassen an meinem Ergehen mit dem running.COACH.

One Comment

Leave a comment
  • Hallo Barbara, Du hast ja ganz schön was zu tun :). Es war eine Freude, Deinen Bericht zu lesen. Ich habe vor 1 1/2 Jahren angefangen zu laufen, war vorher eher nicht sportbegeistert und habe dank running coach sehr schnell super Erfolge erzielt. Im letzten Juni habe ich dann meinen ersten 10-km Lauf beim Frauenlauf gemacht. Ich war super stolz und nun arbeite ich am GP in Bern :). Bleib dran, ich wünsche Dir ganz viel Erfolg, gesunde Gelenke und vor allen Dingen viel Freude. Bin gespannt wie es weitergeht. Gruss Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>