‚Meet and Greet‘ Viktor Röthlin am GP von Bern und unterstütze SOS-Kinderdorf!

Kategorien
Wako Kote darf nach Bern reisen und am Altstadt GP teilnehmen
Wako Kote darf nach Bern reisen und am Altstadt GP teilnehmen

Wako Kote am Mini-Grand-Prix in Äthiopien:

Die Kinder im SOS-Kinderdorf Harar in Äthiopien waren ganz aufgeregt, als es hiess, der Gewinner des „Mini-GP von Bern in Harar“ dürfe zusammen mit dem Programmdirektor Tsegaye Dejene in die Schweiz an den GP von Bern reisen. Nach 20 Runden über die Distanz des Altstadt-GPs von  4.7 Kilometern und grossem Einsatz  der Kinder und Jugendlichen stand der Gewinner fest: Der vierzehnjährige Waisenknabe Wako Kote wird am 9. Mai zusammen mit dem Team von SOS-Kinderdorf Schweiz stellvertretend für alle Kinder im Dorf am Altstadt-Grand Prix starten. 

Spende für SOS-Kinderdorf und triff Viktor Röthlin

Spende für SOS-Kinderdorf und triff Viktor Röthlin und Wako Kote am GP von Bern!

Triff den Marathon Spitzenläufer zu einem persönlichen „Meet and Greet“ und hole dir wertvolle Lauftipps!
Wann: 9. Mai 2015, 12.30 -13.30 Uhr
Wo: Novotel. 1. Stock, Raum Neufeld,
Mit einer Spende von CHF 150.- bist du dabei. Matthias Aebischer, Nationalrat und GP OK-Präsident wird dich am Anlass begrüssen. Der Jugendliche Wako Kote gibt zusammen mit seinem Betreuer Tsegaye Dejene Auskunft über das Leben und die Herausforderungen im SOS-Kinderdorf Harar in Äthiopien.

Wie kann ich spenden:

Direkt bei der online-Anmeldung für den GP von Bern. Eine frühzeitige Anmeldung ist empfehlenswert. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Gib den Jungen mit deiner Spende eine Chance

Viktor Röthlin und Wako Kote am Stand von SOS-Kinderdorf

Viktor Röthlin verteilt zusammen mit Wako Kote am SOS-Kinderdorf Stand in der Sport Expo Autogramme. Besuche uns am 8. Mai 2015 von 18.00 bis 19.00 und erfahre mehr von Wako über sein Leben im SOS-Kinderdorf Harar.
Auch bei der anschliessenden Athletenvorstellung sind Viktor und  Wako dabei.

Die Arbeit von SOS-Kinderdorf in Äthiopien

Die Arbeit von SOS-Kinderdorf in Äthiopien

Schätzungsweise 830‘000 Kinder in Äthiopien haben ein oder beide Elternteile an AIDS verloren. Tausende Kinder streifen durch die Strassen der Städte und haben keinen Platz zum Schlafen. 40 Prozent aller äthiopischen Kinder unter fünf Jahren sind chronisch unterernährt. Statt zur Schule zu gehen, müssen viele Kinder arbeiten oder betteln. Ein weiteres, grosses Problem in Äthiopien stellt die hohe Aids- und HIV-Rate dar. SOS-Kinderdorf hat sich deshalb den vielen Kindern angenommen, welche ihre Eltern durch Aids verloren haben.
SOS-Kinderdorf unterstützt Hunderte von Kindern durch seine Tätigkeit in Äthiopien. Derzeit betreibt die Organisation Einrichtungen und Programme in Jimma, Addis Abeba, Harrar, Hawassa, Gode, Bahir Dar und Makalle an der Grenze zu Eritrea. SOS-Kinderdorf unterstützt Kinder und Jugendliche durch Kindertagesstätten, Schulen, medizinische Zentren und Berufsbildungszentren. Dadurch versuchen wir Familien zu stärken und sie vor der Zerrüttung zu bewahren. Kinder, die ihre Eltern verloren haben oder nicht länger bei ihren Familien bleiben können, finden liebevolle Aufnahme in einer familiennahen Umgebung, der SOS-Kinderdorf-Familie.
Was bewirkt deine Spende

Jedes Kind soll in einer Familie aufwachsen – geliebt, geachtet und behütet. SOS-Kinderdorf gibt Kindern und Jugendlichen in über 130 Ländern ein bleibendes und liebevolles Zuhause und fördert ihre Entwicklung nachhaltig.
SOS-Kinderdorf trägt das Zewo-Gütesiegel.
Weitere Informationen unter www.sos-kinderdorf.ch
Stiftung SOS-Kinderdorf Schweiz
Schwarztorstrasse 56
CH-3000 Bern 14
PC 30-31935-2
IBAN: CH20 0900 0000 3003 1935 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.