1
Pulsmessung im Wettkampf
2
Gold-Coach Calum Neff im Interview
3
Dem inneren Schweinehund die Stirn bieten: Teil II
4
Läufer Winter-To-do-List: die Top 10
5
Punktgenaue Erholung
6
Automatischer Mapmyfitness-Upload
7
Dem inneren Schweinehund die Stirn bieten: Teil I
8
Wettkampfspass
9
Laufschuhe: Wie schwer dürfen sie sein?
10
Gold-Coach Ole Srocke im Interview

Gold-Coach Calum Neff im Interview

Im Oktober lief er den Marathon in Toronto in 2:31.26h, schob dabei einen Kinderwagen vor sich her und stellte nebenbei einen weiteren Weltrekord (seinen zweiter nach dem Halbmarathon-Kinderwagen-Weltrekord) auf: unser Gold-Coach Calum Neff. Der Kanadier lebt in Houston (Texas), ist diplomierter Lauftrainer und gibt uns im Interview einen Einblick in seine Laufgeschichte sowie einige Lauftipps. Welche Bedeutung[…]

Mehr lesen

Dem inneren Schweinehund die Stirn bieten: Teil II

In der dreiteiligen Serie „Motivationstipps für regelmässiges Sporttreiben“ gibt uns Julia Schmid vom Institut für Sportwissenschaft der Universität Bern so einige praktikable Tipps mit auf den Weg.  Im letzten Beitrag habe ich dir aufgezeigt, dass es für den Aufbau einer Gewohnheit hilft, seine sportlichen Aktivitäten konkret zu planen. Leider können aber auch die besten Pläne scheitern, weil uns bestimmte[…]

Mehr lesen

Läufer Winter-To-do-List: die Top 10

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Viele LäuferInnen grauen sich davor, obwohl: Laufen eignet sich als Sportart ganzjährig. Oft braucht es aber eine extra Portion Motivation, um sich die Laufschuhe zu schnüren und im Trainingsmodus zu bleiben. Mit unseren 10 Tipps läuft es sich auch gut durch die kalten Monate. Mut zur Saisonpause: Kraft tanken Eine Trainingspause[…]

Mehr lesen

Punktgenaue Erholung

Wie schnell sich die verschiedenen Systeme im Körper nach einem Training oder Wettkampf komplett erholen, ist individuell sehr unterschiedlich. Hier findest du Tipps für die «richtige» Erholungsdauer.   «Die Beine hätten nach drei Wochen wieder gewollt, der Kopf aber erst nach drei Monaten», sagte eine Weltklasse-Marathonläuferin nach einem Marathon. Ihre Muskeln hatten sich relativ schnell[…]

Mehr lesen

Automatischer Mapmyfitness-Upload

Trainings, die auf Mapmyfitness geladen werden, können direkt in den running.COACH importiert werden. Wir zeigen dir alle Schritte. Sobald du einmal die Verbindung hergestellt hast, werden alle deine Trainings automatisch synchronisiert. Und so funktioniert’s: 1. Klicke im running.COACH oben rechts auf den Upload-Button: 2. Klicke auf das Mapmyfitness-Logo und auf „Start“ unter „Automatische Verbindung mit[…]

Mehr lesen

Dem inneren Schweinehund die Stirn bieten: Teil I

In der dreiteiligen Serie „Motivationstipps für regelmässiges Sporttreiben“ gibt uns Julia Schmid vom Institut für Sportwissenschaft der Universität Bern so einige praktikable Tipps mit auf den Weg.  «Zukünftig möchte ich regelmässiger laufen gehen!» So manch einem/einer wird diese Absicht bekannt vorkommen. Ist das Ziel erst einmal geschmiedet, wird es anfänglich mit sehr viel Schwung verfolgt. Mit der Zeit aber[…]

Mehr lesen

Wettkampfspass

Die Serie Laufen und Schwangerschaft geht in die letzte Runde: Es gibt einige gute Gründe, weshalb Mamis (und Papis!) sich auch ab und zu noch die Wettkampfschuhe schnüren sollten. Warum nur tust du dir das eigentlich an? Die Frage aller Fragen, welche Laufbegeisterte wie ich sich selber meistens nur in kritischen Wettkampfsituationen stellen, Laufmuffel dich aber immer wieder fragen. Meine Antwort kompakt und in[…]

Mehr lesen

Laufschuhe: Wie schwer dürfen sie sein?

Das Gewicht eines Laufschuhs spielt für Profiathleten eine wichtige Rolle. Beim Hobbyläufer sind andere Faktoren entscheidender. Generell gilt: Je länger die Laufstrecke, desto schwerer der Schuh.    Bei einem Marathonlauf über 42 Kilometer, bei dem ein Läufer je nach Schrittlänge rund 25 000 bis 28 000 Schritte ausführt, spielt es natürlich bezüglich Zeit und Tempo vor[…]

Mehr lesen

Gold-Coach Ole Srocke im Interview

Ole Srocke, unser Gold-Coach aus Deutschland, ist Läufer und Triathlet. Im Interview spricht der Sportwissenschaftler mit uns über seine eigene Laufgeschichte und verrät uns seine persönlichen Lauftipps. Hallo Ole, erzähl uns doch deine eigene Laufgeschichte. Mit 19 traf ich bei einem lockeren Läufchen in Lüttich zufällig Alemitu Bekele, damalige belgische Marathonmeisterin, und wir liefen ein paar Kilometer zusammen. Als ich[…]

Mehr lesen